Kabinenbesuch und Applaus für die fansKeita und Konaté feiern Rückkehr nach Leipzig

Von ukr 22.07.2022, 11:49
Applaus in die Kurve: Ibrahima Konaté und Naby Keita.
Applaus in die Kurve: Ibrahima Konaté und Naby Keita. (imago/Picture Point LE)

Als die meisten Zuschauer nach dem 0:5 gegen Liverpool gerade das Stadion verließen, ließen es sich Ibrahima Konaté und Naby Keita nicht nehmen, zu den Fans von RB Leipzig in die Kurve zu kommen. In Badeschlappen trabten die beiden Ex-RBLer noch einmal aus der Kabine und bedankten sich bei den Anhängern für die Zeit in Leipzig.

Und auch hinter den Kulissen war das Wiedersehen herzlich. Bereits vor dem Spiel begrüßte das Duo herzlich die Ex-Kollegen. Nach der Partie kam Ibrahima Konaté in die RB-Kabine. „Das sind zwei wirklich sympathische Menschen und gute Jungs”, sagte RB-Abwehrchef Willi Orban. Insbesondere das Treffen mit seinem Ex-Abwehrkollegen Konaté freute Orban. „Ibu ist ein super Junge, es freut mich, dass er einen solchen Weg eingeschlagen hat”, sagte er.

Orban frotzelt: „Konaté bisschen gewackelt”

Doch Orban war nicht entgangen, dass der Franzose ein „bisschen gewackelt hat in der ersten Hälfte, aber wir konnten es nicht ausnutzen”, sagte der RB-Routinier verschmitzt. Konaté verursachte die größte Leipziger Chance, als er einen Pass von André Silva mit der Hacke für Christopher Nkunku auflegte. Doch der scheiterte freistehend an Keeper Adrian.

Naby Keita hatte sich 2018 bereits im Rahmen des Abschiedsspiels von Dominik Kaiser mit einer Ehrenrunde von den Fans verabschiedet. Ibrahima Konaté, der den Klub im vorigen Sommer gen Liverpool verließ, hatte sich bislang noch nicht verabschieden können. Das holte er nun am Donnerstagabend nach.