RB LeipzigKeeper-Quintett bei RB Leipzig: Martínez beendet Saison für Las Palmas, keine Offerte für Mvogo

Von (RBlive/ukr) 14.07.2020, 07:31
Neuzugang bei RB: Josep Martínez.
Neuzugang bei RB: Josep Martínez. RB Leipzig

Wenn sich die Mannschaft von RB Leipzig am 22. Juli zur Vorbereitung auf die Champions League zum ersten Mal wieder auf dem Trainingsplatz trifft, wird es zwischen den Pfosten Gedränge geben. Gleich fünf Torhüter hat RB derzeit für die neue Saison unter Vertrag. Neben Stammtorhüter Peter Gulacsi gehören derzeit Yvon Mvogo, Philipp Tschauner, Perspektivtorhüter Tim Schreiber und Neuzugang Josep Martínez zum Keeperteam.

Der Spanier wurde bereits im Winter für 2,5 Millionen Euro vom spanischen Zweitligisten UD Las Palmas verpflichtet. Am 5. Juli stand der 22-Jährige zuletzt für seinen Ex-Klub im Tor. Weil sich Las Palmas' Stammkeeper verletzt hatte, fragte der spanische Klub bei RB an, ob Martínez noch über den 30. Juni hinaus aushelfen dürfe. RB stimmte der Anfrage für zwei Spiele zu, sodass der 1,91-Meter-Mann nach dem Restart noch sieben Spiele absolvieren konnte, dabei nur zwei Gegentore kassierte und einen Elfmeter hielt.

Danach verabschiedete sich Las Palmas von dem U21-Nationalspieler und auch der Kicker selbst sagte nach drei Jahren auf der Kanareninsel „adios”. Er sei Las Palmas „auf ewig dankbar”, twitterte er. „Der Verein dankt ihm für sein Engagement und seine Professionalität während dieser Zeit und wünscht ihm viel Glück für seine Zukunft”, heißt es auf der Klubwebseite. Nach seinem Urlaub wird er spätestens am 20. Juli zu den Leistungstests bei RB erwartet.

Schalke und Augsburg nicht mehr an Mvogo interessiert

Die Zukunft von Mvogo hingegen ist noch völlig offen. RB würde den Schweizer gern abgeben und ihm die Möglichkeit geben, regelmäßig zu spielen. Und auch der Mvogo selbst will nach drei Jahren hinter Peter Gulacsi endlich spielen. RB habe Mvogo versprochen, in diesem Sommer eine Lösung herbeizuführen. Doch es gibt aktuell keinen Interessenten für den 26-Jährigen mehr, berichtet die Bild-Zeitung.

Augsburg war interessiert, entschied sich aber für den Ex-Unioner Rafal Gikiewicz. Bei Schalke, das Finanzprobleme hat, hat der Wechsel offenbar auch keine Priorität mehr. Die Transferphase ist zwar noch lang, doch zur Not soll Mvogo seinen Vertrag bis 2021 erfüllen. Ob dann ein anderer Keeper weichen müsste, oder die Leipziger mit fünf Torwächtern ins Rennen gingen, ist offen.