RB Leipzig

Keine Gedanken an Fehltritt: Sörloth ist sicher: "RB Leipzig passt zu mir"

Von (RBlive/msc) 28.01.2021, 11:00
Alexander Sörloth wartet auf seinen Durchbruch.
Alexander Sörloth wartet auf seinen Durchbruch. imago images/Picture Point LE

RB Leipzig braucht dringend wieder einen zuverlässigen Torjäger, seitdem die eigentlich starke Defensive zuletzt nicht mehr der Garant für Punkte war. Alexander Sörloth betont nochmal im Kicker (Donnerstag), wie zuversichtlich er ist, dass er noch zu einem Durchbruch kommt.

Sörloth: "Mit kleinen Dingen Vertrauen erarbeiten"

Natürlich ging nicht spurlos an ihm vorbei, dass er seine ersten Chancen im Trikot von RB nicht gleich in Tore ummünzen kann. Für einen Stürmer kann das gleich tragisch werden, wenn er anfängt nachzudenken. Jetzt muss er sich sein Selbstbewusstsein zurückholen. "Mit kleinen Dingen – wie den Ball festzumachen oder einen guten Pass zu spielen – erarbeitest du dir das Vertrauen wieder", sagt er dem Kicker. Julian Nagelsmann unterstützt ihn dabei öffentlich und stärkte  ihm zuletzt den Rücken, sah gegen Union ein "Topspiel".

Sörloth weiß, dass er noch Eingewöhnung braucht. Die Bundesliga sei stärker und taktischer, erklärte er schon der Leipziger Volkszeitung. Ihm fehlen am meisten die Räume uns die Eins-gegen-eins-Duelle, denn RB Leipzig hat es häufiger mit tiefstehenden und gut organisierten Defensiven zu tun. "In Trabzon haben wir meist auf Konter gespielt", so Sörloth. Aber er traut sich beides zu. 

Wechsel zu RB Leipzig kein Fehler

Jetzt kann ihm nur helfen, in aller Ruhe weiter zu arbeiten und an den Durchbruch zu glauben. Er müsse "Geduld haben, ruhig und konzentriert bleiben", erklärt er. In jedem Fall ist er sich, dass er mit dem Schritt in die Bundesliga und zu RB Leipzig nicht den falschen Weg gegangen ist. "Ich bin mir sicher, dass die Art, wie RB Fußball spielt, zu mir passt." Deswegen sei ihm noch nie der Gedanken gekommen, dass der Wechsel ein Fehler war.