37 Millionen EuroBlockiert eine Klausel in Haidaras Vertrag Leipzigs Transferaktivitäten?

RB-Profi hat in seinem bis 2025 laufenden Vertrag eine Ausstiegsregelung verankert, die bis Mitte Juni einen Wechsel ohne Verhandlungen erlaubt. Mit welchen Einnahmen aber kann der Pokalsieger rechnen, um einen anderen, wichtigen Transfer zu tätigen?

Von RBlive/hen 02.06.2022, 09:34
Darf RB angeblich verlassen: Amadou Haidara
Darf RB angeblich verlassen: Amadou Haidara (imago/motivio)

37 Millionen Euro: So viel müsste ein Verein auf den Tisch von RB Leipzig legen, dann könnte er ohne Verhandlung dafür Amadou Haidara mitnehmen. Eine Klausel im erst vergangenes Jahr verlängerten Vertrag (bis 2025) macht's möglich. Schreibt die BILD.

Verletzt beim Afrika Cup

Möglich ist es, dass ein Klub diese Summe bezahlt. Vielleicht ja Manchester United, der englische Rekordmeister mit den aktuellen Schwierigkeiten wollte den Malier angeblich in der Winterpause verpflichten. Zu diesem Zeitpunkt war Ex-RB-Sportchef Ralf Rangnick noch "United's" Trainer.

Sehr wahrscheinlich ist es freilich nicht, dass jemand für Haidara 37 Millionen Euro ausgibt. Dafür war die Rückrunde nicht aussagekräftig genug. Der Mittelfeldspieler kam mit einer Verletzung vom Afrika Cup zurück und schaffte es nicht wieder in die Startelf von Trainer Domenico Tedesco.

Die Klausel aber blockiert wohl angeblich Leipzigs Transferaktivitäten, da man nicht weiß, ob Haidara geht bzw. wieviel ein Transfer einbringt, wenn der Stichtag für das Ziehen der Klausel verstreicht. Das ist nach Angabe des Blattes der 15. Juni.

Koomeiners kostet Geld

RB möchte sich auf den Positionen zentral vor der Abwehr, auf der auch Haidara zu Hause ist, gern verändern. Zum Verkauf sollen deshalb dem Vernehmen nach Tyler Adams und eben Haidara stehen, der zwar sein Talent immer wieder hat aufblitzen lassen, keinen seiner Trainer aber jemals wirklich restlos von sich überzeugen konnte.

Bevor die beiden aber nicht verkauft sind, ist unklar, wieviel Geld dem Pokalsieger für die Neubesetzung der Position zur Verfügung steht. Fakt ist, dass man Konrad Laimer unbedingt halten will. Das dürfte - wenn überhaupt - aber nur mit einer satten Gehaltserhöhung möglich sein. Und die Sachsen sind angeblich am Niederländer Teun Koopmeiners dran, Spieler bei Atalanta Bergamo, der jene Physis mitbringen würde, die sich Tedesco auf der Position wünscht.

Der 24-Jährige aber kostet Geld. Einiges. Angeblich sind 30 Millionen Euro im Gespräch. Ein paar Haidara-Millionen würden deshalb helfen, den Transfer zu stemmen. Ab dem 15. Juni weiß RB mehr.