RB Leipzig

Klostermann bricht das Training ab

24.08.2016, 13:05
Lukas Klostermann.
Lukas Klostermann. imago/Eibner

Vorsichtsmaßnahme bei Olympia-Starter Lukas Klostermann: Wegen muskulärer Probleme beendete der Rechtsverteidiger das Team-Training, noch bevor es richtig begonnen hatte. Eine rein prophylaktische Maßnahme.

Zudem fehlt auch Diego Demme wegen Problemen im Rücken. Der Sechser wurde am Mittwochvormittag von den Phyiotherapeuten behandelt und konnte nicht auf dem Platz trainieren.

Der mit einer Sehnenverletzung im Fuß angeschlagene Kapitän Dominik Kaiser konnte nur ein kurzes Lauftraining absolvieren. Neuzugang Naby Keita laboriert an einer schweren Mittelfußprellung und kann noch nicht wieder trainieren.

Insgesamt eine sehr unruhige und suboptimale Vorbereitung auf das erste Bundesligaspiel in Hoffenheim. Demme, Kaiser und Keita sind die drei derzeit wichtigsten Mittelfeldakteure. Von Klostermann verspricht man sich nach seiner Olympia-Rückkehr auf der rechten Außenverteidigerposition mehr Stabilität für die Viererkette.