Blessuren nach dem Sieg gegen Bochum

„Nix Schlimmes” bei Simakan, blauer Zeh bei Halstenberg

Von ukr 02.10.2022, 06:00
Gestempelt: Marcel Halstenberg hebt ab.
Gestempelt: Marcel Halstenberg hebt ab. (dpa/Jan Woitas)

Mohamed Simakan humpelte ein wenig, als er beim 4:0 gegen Bochum in der 59. Minute ausgewechselt wurde. Nach einer halben Stunde hatte ihn sein bereits mit Gelb verwarnter Gegenspieler Danilo Soares unsanft gestoppt. Simakan hatte sich länger behandeln lassen müssen, hielt sich den Knöchel und an der Achillessehne. „Wir haben Mo zur Pause gefragt, er wollte unbedingt weiterspielen. Da haben wir uns auf 15 Minuten geeinigt”, sagte Trainer Marco Rose. „Es war eine Mischung aus ein bisschen Schonen und ein bisschen auf seine Verletzung Achten. Aber es ist nix Schlimmes”, gab der Coach Entwarnung.

Und auch Marcel Halstenberg trug leichte Blessuren davon. Bochums Cristian Gamboa war dem Linksverteidiger auf den Zeh gestiegen und hatte „Halste” gestempelt, wie die Fußballer sagen. Dafür gab es den zweiten Elfmeter im Spiel, den Christopher Nkunku an den Pfosten setzte (64.). „Er hat schön draufgelangt, mein Zeh ist blau und tut weh. Aber das wird in zwei Tagen wieder weg sein”, sagte Halstenberg.