RB Leipzig

Lookman in den falschen Schuhen: Leihspieler sichert RB den Sieg

03.02.2018, 21:48
Torschütze in den falschen Schuhen: Ademola Lookman.
Torschütze in den falschen Schuhen: Ademola Lookman. imago

Erster Sieg für RB Leipzig nach acht sieglosen Pflichtspielen. Zugang Ademola Lookman erzielte das 1:0 (0:0) in Mönchengladbach kurz vor Schluss.

Und dass in den falschen Schuhen. Wie Trainer Ralph Hasenhüttl nach der Partie verriert, habe er kurz überlegt, den Engländer wieder vom Feld zu nehmen, weil der „nur herumgerutscht ist“. Lookman hatte nur ein Paar Schuhe auf der Bank dabei, und das waren Noppen statt Stollen. Er hatte deshalb keinen guten Stand. „Umso mehr“, so Hasenhüttl, „freue ich mich für ihn.“

In der ersten Hälfte erzeugten beide Teams noch wenig Torgefahr. Hazard, der nach einem Ausrutscher von Upamecano im Strafraum zum Schuss kam, wurde geblockt (14.). Auf der anderen Seite hätte Bruma die Gäste in Führung bringen können. Doch Gladbachs Ersatzkeeper Tobias Sippel entschärfte den Schlenzer aus zentraler Position (15.).

In den zweiten 45 Minuten begannen die Leipziger gefährlicher, erzeugten vor allem über die rechte Angriffsseite Chancen durch Keita (46., 74.), Klostermann (48.) und Werner (51.) gute Gelegenheiten. Die Borussia brachte bis auf eine Konter-Doppelchance, als Grifo und Stindl das 1:0 auf dem Fuß hatten (51.) nicht viel zustande.

Doch auch Sabitzer, der es per Freistoß und Distanzschuss probierte (60., 79.), konnte daraus kein Kapital schlagen. So hatte Grifo fünf Minuten vor Schluss mit einer Direktabnahme sogar den Siegtreffer auf dem Fuß (85.). Doch RB-Keeper Gulacsi parierte sicher.

Als alles wie eine Nullnummer aussah, zog der in der 78. Minute eingewechselte Ademola Lookman nach innen, zog aus halbrechter Position ab (89.) und erzielte das Tor des Abends.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in Kürze hier bei der Mitteldeutschen Zeitung.

Statistik Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig 0:1 (0:0)

Borussia Mönchengladbach: Sippel – Jantschke, Ginter, Vestergaard, Elvedi – Kramer, Zakaria – Herrmann (58. Cuisance), Grifo – Hazard, Stindl (C).

RB Leipzig: Gulacsi – Laimer, Orban (C), Upamecano, Klostermann – Demme (90.+4 Ilsanker) – Kampl, Keita – Sabitzer, Bruma (78. Lookman) – Werner.

Tor(e): 0:1 Lookman (89., Keita); Torchancen: 5:8; Ecken: 1:7; Schiedsrichter: Stieler (Hamburg); Gelbe Karten: Stindl (4), Jantschke (2) / Sabitzer (3), Laimer (2); Zuschauer: 49.018 im Borussia-Park Mönchengladbach.