1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Los Wochos für RB-Gegner Madrid: Real nutzt Girona-Patzer nicht

Los Wochos für MadridReal nutzt Girona-Patzer nicht

Lange führte Überraschungsteam FC Girona die spanische Liga an. Nun schwächelt der Außenseiter – aber auch Favorit Real Madrid patzt. Kommende Woche könnte im Titelrennen eine Vorentscheidung fallen. Danach wartet RB Leipzig im Achtelfinale der Champions League.

Von dpa/ukr 05.02.2024, 09:22
Dynamik im Real-Spiel: Eduardo Camavinga gegen Atletico (rechts).
Dynamik im Real-Spiel: Eduardo Camavinga gegen Atletico (rechts). (Foto: imago/IPA Sport)

Rekordmeister Real Madrid hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft den Ausrutscher von Überraschungsteam FC Girona nicht nutzen können. Die Mannschaft um Ex-Weltmeister Toni Kroos gab am Sonntagabend im Madrider Stadtduell beim 1:1 (1:0) gegen Atlético den Sieg spät noch aus der Hand. Die Königlichen führen die Tabelle mit zwei Zählern Vorsprung auf Girona weiter an, verpassten es aber, ihren Vorsprung auszubauen. Der Außenseiter hatte am Samstag 0:0 gegen Real Sociedad San Sebastian gespielt.

Kommende Woche steht das direkte Duell der beiden Titelfavoriten in Madrid an, ehe dann am 13. Februar (Dienstag) das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League bei RB folgt. Durchaus entscheidende Wochen also für Real.

Der Tabellendritte FC Barcelona hat nach 23 Partien acht Punkte Rückstand auf Real, Atlético liegt auf Rang vier weiter zehn Zähler zurück. Real hat in der Liga seit dem Hinspiel gegen Atlético im September nicht mehr verloren, leistete sich nun aber eine schwächere Partie und wurde spät bestraft. Stürmer Brahim Diaz brachte die Gastgeber zwar zunächst in Führung (20. Minute), Marcos Llorente gelang aber der späte Ausgleich (90.+3).

Rüdiger fehlt, Rose liebt Bellingham

Trainer Carlo Ancelotti bot Kroos im Mittelfeld der Königlichen über 90 Minuten auf. Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger fehlte dem kommenden Champions-League-Gegner von RB mit einer Muskelverletzung.

RB-Trainer Marco Rose wagte nach dem 2:0 gegen Union Berlin bereits einen Ausblick auf das Match: „Real ist ein harter Gegner, aber es ist Champions League und wir sind froh, dass wir noch immer Teil dieses Wettbewerbs sind”, so Leipzigs Fußballlehrer. „Wir werden alles tun, aber wissen um die Qualität der Spieler von Real. Ich kenne Jude Bellingham sehr gut, ich liebe ihn”, sagte Rose. „In zwei, drei Monaten ist er zum Lieblingsspieler der Real-Fans geworden, auch Vinicius ist zurück.”