RB Leipzig

Lukas Klostermann trainiert indivduell: RB-Verteidiger fehlt dem Bundestrainer Löw wohl auch gegen England

Von (RBlive/sid)
27.06.2021, 09:18
Haben gut lachen: Müller, Klostermann und Ex-RB-Athletiktrainer Nicklas Dietrich
Haben gut lachen: Müller, Klostermann und Ex-RB-Athletiktrainer Nicklas Dietrich imago images/Hartenfelser

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist in fast kompletter Mannschaftsstärke in die Vorbereitung auf den Klassiker gegen England im EM-Achtelfinale gestartet. Bundestrainer Joachim Löw musste beim Training am Samstagvormittag in Herzogenaurach nur auf Lukas Klostermann verzichten. Der Leipziger arbeitete nach seiner Muskelverletzung im Oberschenkel zusammen mit dem Bayern-Profi Thomas Müller individuell.

Ob der Rechtsverteidiger bis zum Englandspiel fit wird, ist offen. Wahrscheinlich aber ist es nicht. Zuvor hatte er auch die Partie mit Ungarn weglassen müssen.

Sprintübungen mit Gewichten

Löw hatte zu Beginn der Einheit im Adi-Dassler-Stadion Redebedarf. Erst sprach er mit Stürmer Timo Werner, dann hielt er eine knapp fünfminütige Ansprache an die Mannschaft. Nach dem Aufwärmprogramm, das der Bundestrainer mit dem Ball jonglierend verfolgte, standen einige Sprintübungen - teils mit Gewichten - auf dem Programm. Es folgten verschiedene Spielformen.

Nach dem üblichen Regenerationstag nach dem Gruppen-Showdown gegen Ungarn (2:2) hatte Löw seinen Spielern kurzfristig auch am Freitag freigegeben. Das K.o.-Spiel findet am Dienstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) im Londoner Wembley-Stadion statt.