Matchwinner beim Sieg gegen VfL Bochum

Tom Krauß wird zum Leader beim FC Schalke 04

Von RBlive/msc Aktualisiert: 12.09.2022, 10:26
Tom Krauß setzte eine Duftmarke gegen den VfL Bochum.
Tom Krauß setzte eine Duftmarke gegen den VfL Bochum. imago/RHR-Foto

Tom Krauß spielt seit seinem Wechsel vom 1. FC Nürnberg zum FC Schalke 04 wieder in der Bundesliga. Bei den Königsblauen ist der Jugendnationalspieler aus dem Nachwuchs von RB Leipzig auf dem Weg zur Führungsfigur. Auf der Schalker Vereinsseite ist nachzulesen, was er nach dem Sieg gegen Bochum sagte.

Krauß half mit, "das Ruder rumzureißen"

Eine Torbeteiligung gelang dem defensiven Mittelfeldspieler beim 3:1-Sieg im kleinen Derby gegen den VfL Bochum nicht. Aber für viele Beobachter war der zum Stammspieler gereifte Krauß der beste Mann auf dem Feld in Königsblau. Drei Minuten vor Schluss war der Ex-RBLer ausgewechselt worden, stürmte aber nach Abpfiff wieder auf den Rasen, um gemeinsam mit dem Team den ersten Sieg nach dem Wiederaufstieg zu feiern. "Dank der großartigen Unterstützung von außen haben wir es geschafft, nach dem Ausgleich das Ruder noch rumzureißen", so Krauß nach dem Spiel in der Mixed Zone.

Schalkes Polter feierte gegen den Ex-Klub seinen ersten Treffer

Der 21-Jährige verriet, dass er vor dem Spiel einen richtigen Riecher hatte. Teamkollegen Sebastian Polter kam gegen seinen Ex-Klub zum sechsten Einsatz im sechsten Spiel, war zuvor aber noch ohne Treffer geblieben. "Ich habe ihm vor dem Spiel gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass er treffen wird", so Krauß. Damit gab er Polter womöglich nochmal einen Kick mit auf dem Weg, der erst ab der 68. Minute begann.

Krauß freut sich auf das Derby gegen Borussia Dortmund

Krauß behauptete wichtige Bälle, trieb seine Kollegen an und schoss auch selbst aufs Tor. Seine Zweikampfquote von 65 Prozent aus dem Spiel gegen Bochum reicht im Vergleich mit dem Ligadurchschnitt auf seiner Position für Platz drei. "Ich selbst bin heute gut in die Zweikämpfe gekommen", sagte er anschließend, nicht ohne die  Mannschaftsleistung zu betonen. "Aber ich möchte gar nicht so sehr über meine Leistung sprechen. Für mich ist das Team immer das Wichtigste."

Für Beobachter der Schalke war seine Leistung herausragend. Auf Twitter sprachen Schalke-Fans von ihm als "Spieler des Spiels" und einer Weltklasse-Leistung. Seine Statistik beim Onlineportal Whoscored bestätigt das: Mit der Note 7,5 war die Partie seine beste im Trikot der Knappen. Beim Kicker kam neben ihm nur Tobias Mohr auf eine glatte Note 2. 

Gemeinsam konnte er mit den Gelsenkirchenern den ersten Dreier feiern, Schalke rutschte damit auf Platz 12 vor. "Danach richten wir unseren vollen Fokus auf das Derby", so Krauß. Denn mit Borussia Dortmund wartet für Schalke 04 eines der beiden Spiele des Jahres. Und der BVB brennt nach dem 0:3 bei seinem alten Klub RB Leipzig auf Wiedergutmachung.

Krauß steht dort sogar noch unter Vertrag. Bis 2025 läuft sein Arbeitspapier in der Heimatstadt Leipzig. Allerdings hat er sich auch bis 2025 an den FC Schalke 04 gebunden.