RB Leipzig

Max Kruses Whirlpool-Weisheiten: Union-Stürmer wirbt in Kult-Video für Viererkette mit Lukas Klostermann

Von Thomas Fritz 18.06.2021, 15:02
Max Kruse (vorne), hier noch im Trikot des SV Werder, ist von den Fähigkeiten von Lukas Klostermann (r.) überzeugt.
Max Kruse (vorne), hier noch im Trikot des SV Werder, ist von den Fähigkeiten von Lukas Klostermann (r.) überzeugt. imago/Contrast

Max Kruse sitzt im Urlaub in Mexiko im Whirlpool, raucht Shisha und analysiert ohne Punkt und Komma die 0:1-Niederlage der deutschen Fußball-Nationalelf gegen Frankreich. Während seine Freundin durchs Bild läuft und Kruses geistige Ergüsse kommentiert. Kein Wunder, dass das neue Video des Stürmers von Union Berlin im Netz viral ging.

Kein Stream in der ersten Halbzeit für Max Kruse

Was sagte der 33-Jährige zur Auftaktpleite der DFB-Elf gegen den amtierenden Weltmeister? Kruse fand die Niederlage verdient, auch wenn er die erste Halbzeit nicht gesehen hat, wie er zugab. "Weil wir da noch keinen Stream gefunden haben." Schließlich mussten ihm "nette Leute aus Bulgarien" bei der Suche nach einer passenden Seite aushelfen.

Was der Stürmer von Union Berlin danach von der DFB-Elf sah, war wenig erbaulich. Beeindruckt hat ihn vor allem eine Aktion des französischen Weltstars Kylian Mbappé gegen Mats Hummels. "Habt ihr den Sprint von Mbappé gesehen? Geisteskrank!", befand Kruse. So schnell um seine Freundin "zu catchen" sei der Franzose allerdings nicht, so Kruse.

Kruse legt Jogi Löw Viererkette nahe

Für die nächsten Spiele der deutschen Elf empfahl der Ex-Bremer Bundestrainer Joachim Löw eine Systemumstellung - auf eine Vierkette mit RB Leipzigs Lukas Klostermann rechts hinten. Nur dumm, dass der 24-Jährige mit einem Muskelfaserriss zwei Wochen pausieren muss. Stand beim Videodreh in Cancun aber noch nicht fest. Timo Werner würde Kruse auf die linke Außenbahn schicken, Serge Gnabry auf die rechte Seite und Thomas Müller auf die "10" hinter Sturmspitze Kevin Volland. "Der ist im Flow. Der hat Selbstvertrauen der Junge." Oder Müller anstatt Volland ganz nach vorn, wenn Leon Goretzka fit wäre. Der dann wiederum auf die 10-er-Position rücken würde.

Und Kruse? Der 14-malige Nationalspieler (4 Tore) hofft auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Bis zum 30. Juni muss der DFB den endgültigen Kader melden - drei ältere Profis sind erlaubt. Das EM-Match gegen Portugal (Samstag 18 Uhr) schaut er sich bestimmt wieder im Whirlpool an. Ein launiges Video im Anschluss: nicht ausgeschlossen.