RB Leipzig

Mit Achterkette gegen Messi und Mbappé: Andre Silva kehrt gegen Paris St. Germain in Leipzigs Startaufstellung zurück

Von (RBlive/hen) 19.10.2021, 20:03
Nur schwer zu stoppen von RB in der Vergangenheit: Kylian Mbappe
Nur schwer zu stoppen von RB in der Vergangenheit: Kylian Mbappe imago images/Pro Sports Images

Jesse Marsch hat sich erneut dafür entschieden, eine Fünferkette in seine letzte Abwehrreihe zu stellen. Nordi Mukiele, Lukas Klostermann, Willi Orban, Mohamed Simakan und Angeliño bilden das letzte Bollwerk im Champions-League-Spiel gegen Paris St- Germain und seinen Topstürmern Lionel Messi sowie Kylian Mbappé.

Silva ersetzt Poulsen

Vervollständigt wird der äußerst defensive Ansatz, den der US-amerikanischen Coach von RB Leipzig gegen den Tabellenführer der französischen Ligue 1 und Favoriten auf den Sieg in diesem Spiel wählt, von zwei weiteren defensiven Mittelfeldspielern: Amadou Haidara, Konrad Laimer und Tyler Adams. Im Sturm finden sich Christopher Nkunku und Andre Silva, der anstelle von Yussuf Poulsen in die Startelf zurückkehrt.

Hält man sich das Line-up vor Augen, dann agiert RB mit acht defensiven Feldspielern gegen das Starensemble aus der französischen Hauptstadt, bei dem allerdings der Brasilianer Neymar wegen Adduktoren-Problemen fehlt. Ziel dürfte ein Punkt im Parc de Princes sein, um sich im Rennen um Platz drei in der Gruppe zu halten.

Kontrahent um das Ticket für den Wintereinzug in die Europa League nach dem Ende der Königsklassen-Gruppenphase ist der FC Brügge, der im Frühspiel (18 Uhr) gegen Manchester City 1:5 verlor, mit seinem Sieg gegen RB und dem Remis gegen PSG aber bereits vier Punkte auf dem Konto hat. RB ist mit null Zählern Letzter.

Paris St. Germain geht als Favorit in dieses Spiel. Im Vorfeld wurde der Gast aus Leipzig von der L'Equipe als "perfekter Sparringspartner" bezeichnet. Grund für den grenzenlosen Optimismus ist eine Aufstellung mit dem sechsfachen Weltfußballer (Ballon d'Or) Lionel Messi, Kylian Mbappe, Ahsraf Hakimi (Ex-Dortmund), Marco Verratti und dem früheren deutschen Nationalspieler Julian Draxler, der anstelle von Neymar von Beginn an spielt.