RB Leipzig

Nach „Wer wird Millionär“: Einladung zu RB-Spiel

16.11.2016, 11:01
„Wer wird Millionär“ als Sprungbrett zu RB Leipzig. Zumindest als Zuschauer.
„Wer wird Millionär“ als Sprungbrett zu RB Leipzig. Zumindest als Zuschauer. imago/teutopress

Viel medialen Spott musste Iordanis Deligiannis über sich ergehen lassen. Denn bei der 4.000-Euro-Frage bei „Wer wird Millionär“ konnte er nichts mit Ralph Hasenhüttl anfangen. Stattdessen hielt er Sepp Hundehuus für den Namen eines Bundesliga-Trainers.

„Also, ich hätte die Antwort gewusst!“, nahm Hasenhüttl die Geschichte bei BILD mit Humor. „Ich möchte auch nicht auf dem Stuhl sitzen“, wusste der RB-Trainer auch um die Schwierigkeiten einer Quizshow im Fernsehen vor einem Millionenpublikum.

Nach „Wer wird Millionär“-Fauxpas Einladung zu RB-Spiel

Durch die falsche Antwort fiel Deligiannis bei „Wer wird Millionär“ auf eine Gewinnsumme von 500 Euro zurück. Möglich, dass da nun noch ein Trostpreis dazukommt. Denn BILD glaubt, dass der Assistenzarzt Deligiannis von RB Leipzig eine Einladung zum Spiel gegen Schalke 04 erhält. „Da kann er dann den Herrn Hasenhüttl mal kennenlernen“, fügt Herr Hasenhüttl selbst hinzu.