RB Leipzig

Nkunku gegen Bremen fraglich: RB Leipzig bis zur Rückrunde ohne Fünf

Von (RBlive/msc/ukr) 11.12.2020, 11:55
Christopher Nkunku ließ sich nach Spielende gegen Manchester behandeln.
Christopher Nkunku ließ sich nach Spielende gegen Manchester behandeln. imago/Christian Schroedter

Die Personalprobleme von RB Leipzig werden vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen (Samstag, 12. Dezember ab 15.30 Uhr) nicht weniger. Julian Nagelsmann beklagt fünf Ausfälle bis zur Rückrunde, zusätzlich fehlt ihm am Wochenende wohl ein weiterer Angreifer.

Christopher Nkunku fehlt wohl gegen Werder Bremen

Christopher Nkunku droht, das Abschlusstraining zu verpassen. „Er hat einen Schlag aufs Sprunggelenk gekriegt und hat Schmerzen.” Sein Trainer geht eher davon aus, dass es nichts wird mit dem Franzosen für das Spiel gegen Werder Bremen.

Auch Hwang und Henrichs fehlen bis zum Ende der Hinrunde

Außerdem fallen die am Corona-Virus erkrankten Lazar Samardzic und Hee-chan Hwang aus, der nach schwerem Verlauf der Covid-Infektion noch geschont werden muss. Letzterer sollte eigentlich schon wieder fit sein, muss aber weiter auf seine Rückkehr in den Kader warten. "Wir führen ihn weiter an die Belastung ran, weil er schon starke Symptome hatte", so Nagelsmann. Mit einem Einsatz noch in diesem Jahr ist daher auch beim Südkoreaner nicht zu rechnen. Bei Benjamin Henrichs konnte der RB-Coach "leider Gottes" auch keinen neuen Stand nennen, die Rückkehr nach seinen Knieproblemen lässt ebenso auf sich warten wie bei Konrad Laimer.

Schmerzfrei: Klostermann soll wieder bei RB Leipzig mittrainieren

Lukas Klostermann soll zumindest in der nächsten Woche wieder ins Training integriert werden. "Er bewegt sich wieder gut, macht Sprints, die OP war sehr erfolgreich." Zum Vorbereitungsstart zwischen den Jahren soll der zuletzt innen eingesetzte Verteidiger wieder fit sein. Der 24-Jährige verpasste bereits zwölf Spiele, weil er sich im Oktober einer Operation am Knie unterzogen hatte.

Trainer Nagelsmann erwägt zudem, Angeliño, Ibrahima Konaté und Nordi Mukiele Pausen zu geben, weil alle drei in den vergangenen Wochen stark belastet waren und einen so hohen „Chronik”-Wert haben wie noch nie seit der Erfassung dieses Belastungs-/Stressparameters.

Zumindest Marcel Halstenberg dürfte am Samstag wieder bereit sein, von Beginn an zu spielen. Bis zum Ende der Hinrunde sind noch vier Spiele zu absolvieren. Leipzig muss noch in Hoffenheim, gegen Köln und im Pokal beim FC Augsburg antreten.

Mögliche Aufstellung gegen Werder Bremen:
Gulacsi – Orban, Upamecano, Halstenberg – Adams, Haidara, Sabitzer (Kampl) – Olmo, Forsberg, Kluivert – Poulsen (Sörloth).