Österreichs Fußballer des JahresKonrad Laimer mit starker Platzierung, aber Titel geht an Serien-Sieger

Von dpa/RBlive 22.12.2022, 13:00
Konrad Laimer überzeugt bei RB Leipzig ebenso wie im Nationalteam.
Konrad Laimer überzeugt bei RB Leipzig ebenso wie im Nationalteam. (Foto: imago/GEPA Pictures)

Für Konrad Laimer von RB Leipzig blieb am Ende Platz drei: Der frühere Bayern-Profi David Alaba ist zum dritten Mal in Serie zu Österreichs Fußballer des Jahres gewählt worden.

Der Abwehrspieler von Real Madrid setzte sich bei der Wahl klar vor dem ehemaligen Bundesliga-Profi Marko Arnautovic (FC Bologna) sowie Laimer und Gernot Trauner von Feyenoord Rotterdam durch.

David Alaba gewann mit Real Madrid die Champions League

Abstimmen durften die Trainer oder Sport-Verantwortlichen der zwölf österreichischen Fußball-Bundesligisten, organisiert wurde die Wahl von der Nachrichtenagentur APA.

Alaba erhielt den Titel bereits zum neunten Mal in seiner Laufbahn. „Es freut mich sehr und hat für mich persönlich einen sehr hohen Stellenwert“, sagte der 30-Jährige. Der Verteidiger hatte in der vergangenen Saison mit Real Madrid unter anderem die Champions League und die spanische Meisterschaft gewonnen.

Mit Österreichs Nationalmannschaft verpasste Alaba indes die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar. Von 2008 bis zum Vorjahr stand der Abwehrspieler in Diensten des FC Bayern.