RB Leipzig

Paul Pogba will Wut gegen RB Leipzig mitnehmen: "Müssen schlechte Verlierer sein"

Von (RBlive/fri) 07.12.2020, 17:00
Paul Pogba (l.) beim 5:0-Hinspielsieg im Zweikampf mit RB Leipzigs Dani Olmo. 
Paul Pogba (l.) beim 5:0-Hinspielsieg im Zweikampf mit RB Leipzigs Dani Olmo.  imago/PA images

Mittelfeldspieler Paul Pogba von Manchester United hat an seine Mitspieler appelliert, die Wut über die Niederlage gegen Paris Saint Germain aus der Vorwoche ins Gruppenfinale gegen RB Leipzig mitzunehmen. "Wir müssen schlechte Verlierer sein, das müssen wir sein, und unbedingt gewinnen wollen. Egal ob 1:0 oder 6:5", sagte der französische Nationalspieler dem Vereinskanal MUTV. 

Manchester hatte vergangene Woche trotz bester Chancen 1:3 gegen PSG verloren und damit die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Runde verpasst. Gegen RB Leipzig braucht die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer am Dienstagabend einen Punkt, um das Achtelfinale zu erreichen. Im Hinspiel hatte der englische Rekordmeister RB beim 5:0 die höchste internationale Pleite zugefügt.

"Wir müssen das immer verinnerlichen", erklärte Pogba weiter. "Wir dürfen nicht verlieren und dürfen uns nicht mit einem Unentschieden oder einer Niederlage zufrieden geben." Nach dem RB-Spiel trifft Man United, das am Wochenende 3:1 gegen Tottenham gewann, im Stadtderby auf Manchester City.