Personal gegen Real SociedadOrban fehlt im Abschlusstraining – San Sebastian ohne belgischen Nationalspieler

Von ukr Aktualisiert: 16.02.2022, 17:03
Droht bei RB Leipzig auszufallen: Willi Orban.
Droht bei RB Leipzig auszufallen: Willi Orban. imago/Jan Huebner

Willi Orban war in den vergangenen Wochen als zentraler Abwehrspieler und Defensiv-Bollwerk ein Gesicht der Wende bei RB Leipzig. Nun droht der titelhungrige Routinier im Europa-League-Hinspiel gegen Real Sociedad (Do., 21 Uhr/RTL) auszufallen. Beim Abschlusstraining fehlte Orban wegen eines leichten Infektes. Gemeint ist eine Erkältung, keine Corona-Infektion. Orban hatte sich bereits rund um das Champions-League-Spiel beim FC Brügge mit Covid-19 infiziert und ist genesen.

Simakan könnte in die Startelf rücken

„Ob er morgen dabei ist, wird sich morgen früh zeigen”, sagte Trainer Domenico Tedesco. Orbans Position im Abwehrzentrum könnte der Franzose Mohamed Simakan übernehmen, der nach Knieblessur wieder fit ist, aber noch nicht die Ruhe ausstrahlt, die Orban verkörpert. Insofern wäre ein Ausfall des Abwehrchefs eine Schwächung für Rasenballsport. Nordi Mukiele könnte in die erste Elf rücken, um die Vorstöße von Real-Star Mikel Oyarzabal über Links auszubremsen.

Sonst sind bis auf den langzeitverletzten Marcel Halstenberg wohl alle Leipziger fit.

Real Sociedad ohne belgischen Nationalspieler Januzaj gegen RB Leipzig

Real Sociedad muss auf dem rechten Flügel umbauen, weil der belgische Nationalspieler Adnan Januzaj verletzt fehlt. Der 27-Jährige gehört zu den absoluten Leistungsträgern der Basken und bestritt bislang jedes Spiel. Doch Trainer Imanol Alguacil hat genügend Lösungsvorschläge bei der Hand: „Wir haben Näis Djouhara, wir haben Ander Martín befördert, es gibt Portu, und ich kann das System ändern und ohne Flügelspieler spielen.”

Und: Auch Kapitän Oyarzabal – eigentlich Linksaußen – kann auf Rechts spielen. Es gebe zwar keinen zweiten Januzaj, der in einer sehr guten Phase gewesen sei, so der Coach. „Aber die anderen sind es auch, also kommt jetzt ihre Chance.”