16. RB-SpielBenjamin Cortus pfeift im Pokal gegen den HSV

Von Thomas Fritz 18.10.2022, 10:58
Benjamin Cortus diskutiert mit Timo Werner.
Benjamin Cortus diskutiert mit Timo Werner. IMAGO / Picture Point LE

Ein erfahrener Bundesliga-Schiedsrichter pfeift das DFB-Pokalspiel zwischen RB Leipzig und dem HSV am Dienstagabend in der RB-Arena (18 Uhr/Sky). Für Benjamin Cortus (40)  ist es bereits die 16. Partie mit Beteiligung der Sachsen. Zuletzt stand er bei der 1:3-Pleite gegen Bayer Leverkusen im November 2021 auf dem Rasen.

Der Kicker urteilte damals über die Leistung des Schiedsrichters wie folgt: "Nicht frei von Fehlern, aber bei den wichtigen Entscheidungen im Verbund mit dem VAR auf der Höhe." Cortus erhielt vom Fußball-Fachmagazin die Note 2,5. Bei einem Handelfmeter, den Bayer-Verteidiger Tapsoba verursachte, entschied der 40-Jährige korrekt. Dominik Szoboszlai verschoss im Anschluss vom Punkt.

Schiedsrichter bei "Wahre Tabelle" mit schlechter Note

Beim Statistik-Portal "Wahre Tabelle" steht Cortus in der Rangliste aller Bundesliga-Schiedsrichter bislang nicht sonderlich gut da. Mit einer Durchschnittsnote von 4,5 belegt er den vorletzten Rang. Allerdings werden die Noten von Fans vergeben und gelten daher nicht unbedingt als objektiv. Bei fünf strittigen Szenen entschied Cortus laut "Wahre Tabelle" dreimal korrekt.

Im Spiel zwischen RB und dem HSV gehen dem Schiedsrichter Florian Heft (Neuenkirchen) und Thorben Siewer (Olpe) als Assistenten zur Hand. Vierter Offizieller ist Richard Hempel (Großnaundorf).