RB Leipzig

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den HSV live und im Stream

09.02.2017, 14:05
Pressekonferenz mit Ralph Hasenhüttl.
Pressekonferenz mit Ralph Hasenhüttl. imago/Picture Point LE

Heute findet die obligatorische Pressekonferenz zum 20. Bundesligaspieltag statt. Am Samstag tritt RB Leipzig ab 15.30 Uhr in der Red Bull Arena gegen den Hamburger SV an. Dabei handelt es sich um das Duell des Zweiten gegen den Drittletzten. Allerdings holte der HSV aus den letzten sieben Spielen genauso viele Punkte wie RB Leipzig.

Infos auf Pressekonferenz zur Personalsituation

Beim Spiel gegen den Hamburger SV wird RB Leipzig auf jeden Fall auf Marvin Compper verzichten müssen. Der hatte beim Spiel in Dortmund die fünfte gelbe Karte gesehen. Zurückkehren kann dagegen Emil Forsberg ins Team. Dessen Rotsperre ist abgelaufen. Auch bei den zuletzt erkrankten Timo Werner, Marcel Sabitzer und Diego Demme hofft man, dass sie am Samstag dabei sein können. Stefan Ilsanker war am Dienstag noch angeschlagen, soll aber auch fit werden. Details dazu wird sicherlich Ralph Hasenhüttl mitteilen.

Neben sportlichen Dingen wird es in der PK vor dem HSV-Spiel sicherlich auch noch mal um die Nachwirkungen des Spiels in Dortmund gehen. Nicht nur Ralph Hasenhüttl wollte das Geschehen noch mal mit seinen Spielern aufarbeiten, auch die RB-Fans planen zum Spiel gegen den HSV verschiedene Aktionen, um sich gegen Gewalt und für ihre Fankultur auszusprechen.

Gegen den Hamburger SV ist Ralph Hasenhüttl als Trainer bisher dreimal angetreten. Mit Ingolstadt blieb er bei 1:2 Toren und einem Unentschieden sieglos. Mit RB Leipzig konnte er am dritten Spieltag einen 4:0-Auswärtserfolg feiern, der allerdings erst in der zweiten Halbzeit gesichert wurde. Ein Aufeinandertreffen von Hasenhüttl mit Gästetrainer Markus Gisdol gab es dagegen noch nie.

Anpfiff für PK um 13.30 Uhr

Verfolgen kann man die Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen RB Leipzig und dem Hamburger SV ab 13.30 Uhr. Und zwar entweder im Livestream auf der Vereinswebsite. Oder alternativ im Liveticker bei rotebrauseblogger.de. Aufarbeitungen findet man im Anschluss an die Pressekonferenz hier bei RBLive oder unter anderem auch bei der Mitteldeutschen Zeitung.