Rangnick atmet auf

Man United schlägt Tottenham 3:2 - Ronaldo mit Torrekord

Von RBlive/dpa/fri Aktualisiert: 13.03.2022, 11:33 • 12.03.2022, 20:45
Cristiano Ronaldo hat mit 807 Toren den FIFA-Rekord für die meisten Tore der Fußballgeschichte geknackt.
Cristiano Ronaldo hat mit 807 Toren den FIFA-Rekord für die meisten Tore der Fußballgeschichte geknackt. Martin Rickett/PA Wire/dpa

Dank einer überragenden Leistung von Superstar Cristiano Ronaldo hat der deutsche Fußballtrainer Ralf Rangnick mit Manchester United einen wichtigen Heimerfolg in der englischen Premier League gefeiert. Beim 3:2 (2:1)-Sieg gegen Tottenham Hotspur traf Ronaldo gleich dreimal. Es war der 49. Dreierpack in der Vereinskarriere des 37-Jährigen. Mit 807 Toren hält Ronaldo nun auch den FIFA-Rekord für die meisten Tore der Fußballgeschichte.

Der Stürmer schoss die Red Devils im Old Trafford nach zwölf Minuten mit einem sehenswerten Fernschuss in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich für die Spurs durch Harry Kane (35. Minute/Strafstoß) traf der Portugiese zur erneuten Führung für Man United. Und nach einem Eigentor von Harry Maguire (72.) war es wieder Ronaldo, der mit seinem Kopfball (81.) für den Sieg sorgte, bevor er unter lautstarkem Applaus ausgewechselt wurde.

Bleibt Ralf Rangnick Trainer von Manchester United?

Durch den Heimerfolg verbesserte sich Manchester United mit nun 50 Punkten zunächst auf den vierten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigt. Allerdings hat das Rangnick-Team 29 Spiele absolviert, der direkte Konkurrent und Tabellenfünfte Arsenal, der 48 Zähler auf dem Konto hat, hat erst 25 Spiele gespielt.

Zuletzt - nach der 1:4-Pleite gegen Manchester City im Derby - war die Kritik am früheren Trainer von RB Leipzig wieder lauter geworden. Es gilt als unwahrscheinlich, dass der Schwabe über die Saison hinaus Trainer der Red Devils bleiben darf. Bei seiner Verpflichtung war ohnehin vereinbart worden, dass er nach der Rückrunde in eine beratende Funktion zurückkehrt.