RB Leipzig

RB Leipzig bestätigt Profiverträge für vier 18-Jährige

22.07.2017, 13:16
Marc Dauter kam neben fünf anderen aus der U19 gegen SV Dessau zum Einsatz.
Marc Dauter kam neben fünf anderen aus der U19 gegen SV Dessau zum Einsatz. imago/Picture Point LE

Schon vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass neben den bisher drei Nachwuchsspielern im Profikader auch weitere Spieler aus der U19 mit neuen Verträgen ausgestattet werden. Jetzt ist es offiziell.

Vier Spieler mit Aussicht auf Profitraining

Damit geht RB Leipzig sicher, dass die Local-Player-Regel erfüllt wird. Die besagt, dass mindestens vier Spieler einen Profivertrag besitzen müssen, die zwischen dem Alter von 15 und 21 Jahren für länger als mindestens drei Jahre dem Verein angehören. In der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl sind das Federico Palacios, Lukas Klostermann und Yussuf Poulsen, womit wohl noch ein Name auf der Liste fehlte.

U19 rückt ans Profiteam heran

Die vier Spieler dürften in der kommenden Saison vornehmlich bei der U19 eingeplant sein und können dort neben der Bundesliga auch in der Youth League, der Champions League im Nachwuchsbereich eingesetzt werden. Außerdem wird man wohl auch im Training die U19 mehr mit dem Profiteam verzahnen, weil RB Leipzig die U23 strich. Schon im Test gegen SV Dessau kamen neben den fest in Profikader hochgezogenen Elias Abouchabaka, Federico Palacios und Nicolas Kühn auch Marc Dauter, Mert Yilmaz, Kilian Ludewig und Erik Majetschak zum Einsatz.