Von Rose & Co. lernen

Diese Trainerin hospitiert bei RB Leipzig

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 23.11.2022, 08:24
Marie-Louise Eta spielte zuletzt für Werder Bremen.
Marie-Louise Eta spielte zuletzt für Werder Bremen. IMAGO / foto2press

Am Sonntag zog sie auf Sky die Lose für das Viertelfinale im DFB-Pokal der Frauen. Diese Woche steht sie bei RB Leipzig auf dem Trainingsplatz, um von Marco Rose und seinem Trainerteam zu lernen. Marie-Louise Eta, Co-Trainerin der weiblichen U-17-Nationalmannschaft des DFB, absolviert eine einwöchige Hospitation am Cottaweg. 

Die in Dresden geborene Ex-Fußballerin, die mit Turbine Potsdam drei deutsche Meisterschaften und die Champions League 2010 gewann, beendete 2018 bei Zweitligist Werder Bremen ihre Karriere.  Die 31-Jährige war am Dienstag beim öffentlichen Training am Cottaweg dabei und wird in den kommenden Tagen weiter bei Marco Rose & Co. reinschnuppern. 

Eta im Trainerkurs mit Danny Röhl

Eta gilt als großes Trainer-Talent. Seit Ende Februar absolviert sie als einzige Frau den Pro-Lizenz-Trainerkurs des DFB. Unter anderem mit DFB-Co-Trainer Danny Röhl, der einst auch bei RB Leipzig als Assistenztrainer tätig war.

RB bestreitet am Freitag (14 Uhr) am Cottaweg ein Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Radomiak Radom. Eine Woche später testet Rose mit den Nicht-WM-Fahrern und einigen Nachwuchsspielern gegen den Horsens FC aus Dänemark. Dann hat Eta ihre Hospitation schon wieder beendet.