Emil Forsberg gegen FC Bayern wohl im Kader

Rückschlag bei Marcel Halstenberg

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 28.01.2022, 18:55
Emil Forsberg schuftet im Training fürs Comeback.
Emil Forsberg schuftet im Training fürs Comeback. IMAGO / motivio

Emil Forsberg wird gegen den FC Bayern aller Voraussicht nach im Aufgebot stehen. "Warum nicht? Er hat jetzt individuell richtig viel trainiert diese Woche und dann hat er noch eine komplette Woche. Zumindest ist er auf jeden Fall im Kader", sagte Coach Domenico Tedesco am Rande des öffentlichen Trainings am Freitag, bei dem Schwede aufgrund der Belastungssteuerung nur drinnen am Schwitzen war. Das Auswärtsspiel beim Rekordmeister findet am 5. Februar statt. Forsberg war zuletzt am 18. Dezember gegen Arminia Bielefeld zum Einsatz gekommen, als er sich einen Muskelfaserriss zuzog.

Marcel Halstenberg bei RB Leipzig nächste Woche im Training zurück?

Dagegen musste Verteidiger Marcel Halstenberg auf dem Weg zu seinem Comeback einen kleinen Rückschlag verkraften. Nachdem er vor zwei Wochen nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen war, klagte der 30-Jährige über verschiedene Wehwehchen, zuletzt war es der Rücken. "Er hat ein bisschen Probleme gehabt", so Tedesco. "Aber nichts Weltbewegendes." Nächste oder übernächste Woche soll er wieder im Teamtraining dabei sein.

Das Spiel gegen den Rekordmeister spielte für die Trainingsgestaltung in der zurückliegenden Woche derweil noch keine Rolle, wie Tedescos Assistent Andreas Hinkel verriet. "Wir haben jetzt wirklich auf uns geschaut. Wir werden uns am Wochenende um die Bayern kümmern. Die nächste Woche wird dann auf die Bayern ausgelegt", sagte der Ex-Nationalspieler.