RB LeipzigRB Leipzig: Poulsen, Silva und Brobbey treffen in der WM-Qualifikation - Mukiele debütiert für Frankreich, Laimer verliert mit Österreich

Von (RBlive/dpa/sid/fri) 08.09.2021, 10:08
Yussuf Poulsen schickt nach seinem Tor einen Gruß an seinen verstorbenen Vater.
Yussuf Poulsen schickt nach seinem Tor einen Gruß an seinen verstorbenen Vater. imago images/Ritzau Scanpix

Mit weitgehend erfreulichen Ergebnissen endeten die WM-Qualifikationsspiele für die Spieler von RB Leipzig am Dienstagabend. Yussuf Poulsen traf beim überzeugenden 5:0-Sieg Dänemarks gegen Israel in der 28. Minute per Abstauber zum 1:0. Der Stürmer wurde nach 77 Minuten ausgewechselt und durfte sich von der Bank aus weiter über die souveräne Führung der Dänen (18 Punkte) vor Schottland (11 Punkte) in Gruppe F freuen.

Konrad Laimer muss um WM-Qualifikation bangen

Österreich und Konrad Laimer haben dagegen die nächste Pleite kassiert. Drei Tage nach dem 2:5 in Israel verlor die Mannschaft des deutschen Trainers Franco Foda ihr Heimspiel gegen Schottland 0:1 (0:1) und liegt in der Gruppe F schon elf Punkte hinter Dänemark zurück. Das viertplatzierte Österreich (7 Punkte) muss sogar um das Play-off-Ticket, Foda um seinen Job bangen. Seit 1998 waren die Österreicher nicht mehr für eine WM-Endrunde qualifiziert. Auch der Ex-Leipziger Stefan Ilsanker (Eintracht Frankfurt) stand in der Startelf, Marcel Sabitzer (FC Bayern) war wegen seinen Adduktorenproblemen entschuldigt.

Besser lief es für RB-Neuzugang André Silva. Portugal zog in Gruppe A an Serbien (1:1 in Irland) vorbei. Die Portugiesen gewannen ohne den gelbgesperrten Rekordtorjäger Cristiano Ronaldo klar mit 3:0 (2:0) in Aserbaidschan. Silva erzielte in der 31. Minute das Tor zum 2:0. Kroatien (3:0 gegen Slowenien ohne Josko Gvardiol) und Russland (2:0 gegen Malta) liefern sich in Gruppe H ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Silvas Sturmkollege Brian Brobbey netzte beim 3:0 der niederländischen U21 gegen Moldawien ein.

RB Leipzigs Nordi Mukiele spielt erstmals für Frankreich

Frankreich hat derweil nach wettbewerbsübergreifend fünf sieglosen Pflichtspielen mal wieder gewonnen. Dank eines Doppelpacks von Antoine Griezmann besiegte das Team von Trainer Didier Deschamps Finnland mit 2:0 (1:0). RB-Verteidiger Nordi Mukiele feierte sein Debüt für die Equipe Tricolore, als er in der 68. Minute für Leo Dubois eingewechselt wurde. "Ich bin stolz auf meinen ersten Auftritt (und Sieg) heute Abend und wir werden hart daran arbeiten, dass es so weitergeht", schrieb Mukiele auf Instagram.

Schließlich durfte sich auch Alexander Sörloth über ein Länderspieltor freuen. Der von RB an Real Sociedad verliehene Angreifer traf bei der Drei-Tore-Gala Erling Haalands gegen Gibraltar (5:1) zum 4:1.