Furiose Aufholjagd

Union und Frankfurt überflügelt: RB Leipzig überwintert auf Rang drei

Von RBlive Aktualisiert: 13.11.2022, 20:38
Union Berlin erlebte beim SC Freiburg einen ganz üblen Sonntagnachmittag.
Union Berlin erlebte beim SC Freiburg einen ganz üblen Sonntagnachmittag. (Foto: imago/Sportfoto Rudel)

Unter Trainer Marco Rose hat RB Leipzig eine furiose Aufholjagd in der Bundesliga hingelegt. Seit der neue Trainer im Amt ist, läuft es rund. Und seit Sonntag ist klar: Bis zum 20. Januar 2023 ist RB sogar Tabellendritter.

Weil am Sonntag Eintracht Frankfurt nur zu einem 1:1 beim FSV Mainz 05 kam, zog der DFB-Pokalsieger (28 Punkte) am Europa-League-Sieger (27) vorbei.

RB Leipzig überholt Union Berlin und Eintracht Frankfurt in der Tabelle

Auch das zweite Sonntagspiel in der Bundesliga hatte direkten Einfluss auf Leipzigs Tabellenposition. Der SC Freiburg gewann das Spitzenspiel gegen Union Berlin klar mit 4:1 und ist mit nun 30 Punkten Tabellenzweiter hinter Titelverteidiger FC Bayern München (34). Die Berliner (27) rutschten zuletzt formschwach auf Rang fünf in der Tabelle ab - ebenfalls hinter RB.

Wegen der WM in Katar geht die Bundesliga nun in eine frühe und sehr lange Winterpause. Erst am 20. Januar geht es mit dem 16. Spieltag weiter. Und der hat es gleich in sich: Zum Auftakt am Freitagabend empfängt RB Leipzig dann Tabellenführer FC Bayern München in der Red Bull Arena und könnte mit dem nächsten Sieg unter Rose für neue Spannung im Titelkampf sorgen.