RB Leipzig

RB Leipzigs Toptalent: Tom Krauß unterschreibt bis 2025 und soll verliehen werden

Von (RBlive/ukr) 02.06.2020, 12:05
Zukunft bei RB: Tom Krauß.
Zukunft bei RB: Tom Krauß. imago/Christian Schroedter

Tom Krauß wartet weiter auf seinen ersten Einsatz bei den Profis von RB Leipzig in einem Pflichtspiel, war aber beim 4:2 gegen Köln mal wieder im Kader. Nach Informationen der Bild-Zeitung hatte der 18-Jährige kurz zuvor einen neuen Vertrag bis 2025 bei Rasenballsport unterschrieben. Sein bisheriger Kontrakt lief bis 2021. Ein klares Zeichen des Klubs und von Trainer Julian Nagelsmann perspektivisch weiter mit dem Defensivallrounder arbeiten zu wollen.

RB Leipzig sucht Kooperationspartner in den Niederlanden, Belgien, Dänemark und der Schweiz

Laut dem Bericht soll Krauß jedoch zur kommenden Saison zunächst verliehen werden, um sich seine Sporen bei einem ambitionierten Zweitligisten oder im Ausland zu verdienen. Im Gespräch seien Vitesse Arnheim (Niederlande), Aarhus GF (Dänemark), KV Oostende (Belgien) und FC St. Gallen (Schweiz). Dort sind teils frühere Red-Bull-Trainer tätig, sodass Krauß weiter im Sinne des RB-Fußballs ausgebildet werden könnte und den Sprung in den Männerbereich schaffen soll.

Krauß ist gebürtiger Leipziger, wechselte 2011 aus dem Nachwuchs des FC Sachsen zu RB und ist in dieser Saison fester Bestandteil des Profikaders. Noch hat kein Spieler aus dem RB-Nachwuchs dauerhaft den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. Erik Majetschak (jetzt Aue) war abgesehen vom Europa-League-Qualifikationsspiel bei BK Häcken der einzige, der in den vergangenen Jahren zumindest für ein paar Minuten Pflichtspiel-Atmosphäre schnuppern durfte. Er war 2018 für zehn Minuten in der Europa League gegen Celtic Glasgow zum Einsatz gekommen.