Stimmen zum RB-Sieg in Stuttgart

"Wir mussten leiden und haben noch Luft nach oben"

RB gewinnt zwar gegen Stuttgart 2:0, hatte aber Glück und einen starken Gulacsi zwischen den Pfosten. Spieler wie Willi Orban wollen "demütig" bleiben.

Von RBlive/hen 15.01.2022, 18:09
Wollte den VfB für seine Dreierkette "bestrafen": RB-Coach Domenico Tedesco
Wollte den VfB für seine Dreierkette "bestrafen": RB-Coach Domenico Tedesco (imago/Picture Point LE)

Stimmen und Reaktionen zum 2:0 beim VfB Stuttgart, dem ersten Leipziger Auswärtssieg seit April 2021.

Domenico Tedesco (Trainer RB Leipzig): "Der Plan war zu gewinnen, er ist also aufgegangen. Wir haben gut angefangen, folgerichtig geführt, doch dann haben wir keinen Druck mehr auf den Ball bekommen. Wir hatten vor der Pause noch drei Ballgewinne, spielen sie aber schlampig aus, also haben wir nicht 2:0 oder 3:0 geführt, sondern nur 1:0. Deshalb haben wir nach der Pause nochmal einen richtigen Kraftakt gebraucht. Der VfB hat mutig gespielt und eine extrem breite Dreierkette gestellt. Da war es schwer, mit zwei Spitzen zu pressen. Für diese Breite hätten wir sie auch strafen können, aber dafür musst du eben Bälle gewinnen. Wir kamen aber oft zu spät. Gut, dass wir Pete zwischen den Pfosten hatten, er war sehr gut."

Peter Gulacsi (Kapitän und Torhüter RB Leipzig): "Heute war es ein gutes Spiel von mir, auch von der Mannschaft. Der Auswärtssieg tut gut. Mal ehrlich, der kommt eigentlich viel zu spät. Wir sind ruhig geblieben und haben zur richtigen Zeit den zweiten Treffer gemacht. Wir haben gegen eine gute Mannschaft gespielt, die vor allem fußballerisch Qualität hat. Wir wußten, dass wir heute mit Kontern gewinnen können. Dieser Plan ging auf.

Willi Orban (Spieler RB Leipzig): "Das war kein einfaches Spiel für uns. Gerade in der ersten Hälfte hatten wir Probleme. Wir haben ein bißchen leiden müssen. Am Ende war es verdient, aber leistungsmäßig haben wir noch Luft nach oben. Aber gut, dass wir mal wieder zu Null gespielt und auswärts gewonnen haben. das fühlt sich gut an. Wir bleiben jetzt demütig, auch wenn wir mit zwei Siegen gut gestartet haben. Wir haben noch eine Hypothek abzuarbeiten."

Sven Milintat (Sportchef VfB Stuttgart): "Gulacsi hat seinen Beitrag zu unserer Niederlage beigetragen. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und RB nicht viel zugelassen. Wir können mit dem Spiel ganz viel anfangen."