Reaktionen nach der Auferstehung gegen den BVB

„Intensität, Mentalität und Energie waren unglaublich”

Von ukr/mhe Aktualisiert: 10.09.2022, 18:24
Mit gestrecktem Bein voran: Xaver Schlager gegen Jude Bellingham.
Mit gestrecktem Bein voran: Xaver Schlager gegen Jude Bellingham. (imago/Jan Huebner)

Die ersten Reaktionen der Protagonisten nach dem furiosen 3:0 (2:0) von RB Leipzig gegen Borussia Dortmund:

Marco Rose (Trainer RB Leipzig): „In der Summe war das ein verdienter Sieg. Wir haben relativ schnell die Momente gefunden, die wir gesucht haben. Das war inhaltlich von den Abläufen des Pressings noch nicht perfekt, aber wir waren intensiv, haben etwas ausgestrahlt, haben das Stadion und uns gegenseitig mitgenommen. Das war der Schlüssel heute. Wir sind über 90 Minuten marschiert. Ich kann sehr gut leben mit der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind.”

Edin Terzic (Trainer BVB): „Glückwunsch zum gelungenen Einstand, Marco. Das war sehr bitter für uns heute. Fünf, sechs gute Minuten reichen nicht in Leipzig. Wir hatten große Probleme mit dem Pressing, sie haben es sehr aggressiv und intensiv verteidigt. Wir konnten uns nicht befreien. Mit jedem Pass wurden wir unsicherer. Der Gegner hat uns sehr aggressiv angelaufen. Man hat gesehen, welche Qualität und welches Tempo RB hat, wenn sie mit Leichtigkeit auf dem Platz stehen. Das war keine gute Leistung gegen einen sehr starken Gegner.”

Schlager über den neuen Spielstil: „Der Fußball passt sehr gut zur Mannschaft”

Xaver Schlager (Sechser RB Leipzig): „Wir haben ganz normal gefrühstückt, hatten eine Besprechung und sind auf den Platz gegangen und haben gespielt. Heute hat sehr viel gepasst. Der Spielverlauf hat gepasst, dass wir mit einem Standard in Führung gehen und dann so ein Traumschuss vom Domme reingeht. Das hatten wir noch nicht so oft in der Saison. Das war eine super Teamleistung. Der Fußball passt sehr gut zur Mannschaft. Aber das war das erste Spiel, wir müssen die nächsten Wochen und die Entwicklung abwarten.”

Dominik Szoboszlai (Zehner RB Leipzig): „Intensität, Mentalität und Energie sollten wir auf den Platz bringen, hat der Trainer gesagt. Wie wir das geschafft haben, war unglaublich. Wenn man als ganze Mannschaft zusammen arbeitet, ist es immer einfacher. Das haben wir heute gezeigt. Die ganze Mannschaft, jeder einzelne wollte den Sieg unbedingt, wollte für die Mannschaft kämpfen. Das hat sich ausgezahlt.”