RB Leipzig

Red-Bull-Klub Bragantino steigt in Brasiliens 1. Liga auf

Von (RBlive/mhe)
06.11.2019, 14:15
Aufsteiger in den Brasileirao 2020, Seria A: CA Bragantino
Aufsteiger in den Brasileirao 2020, Seria A: CA Bragantino Imago/Fotoarena

Brasiliens Red-Bull-Filialklub CA Bragantino ist am Dienstagabend mit einem 3:1 gegn Guarani FC Campinas in die 1. brasilianische Fußball-Liga aufgestiegen.

Schneller Zugang zum Markt

Der Tabellenführer der 2. Liga (65 Punkte), dem sogenannten Campeonato Brasileiro B, ist bei 15 Punkten Vorsprung und einer Tordifferenz von +33 bei noch fünf ausstehenden Spielen nicht mehr von einem der vier Aufstiegsplätze zu verdrängen. Es sei denn, die vier folgenden Teams gewinnen jeweils alle ihre Partien und schießen dabei jeweils Minimum 33 Tore mehr als Bragantino. Der Fünftplatzierte, Parana FC, hat 50 Punkte und eine Tordifferenz von +1.

Bragantino ist das jüngste Mitglied im Fußballuniversum von Red Bull. Der Regionalmeister von 1990 (Sao Paulo), der 1998 aus der 1. Liga abgestiegen ist, wurde im Frühjahr vom österreichische Getränkehersteller erworben und wird ab der kommenden Saison Red Bull Bragantino heißen. Emblem und Stadionnamen bleiben dem Klub aber erhalten.

Red Bulls Fußballabteilung, für die Leipzigs früherer Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick als Entwicklungschef arbeitet, verspricht sich von dem Engagement nicht nur Werbeeffekte in dem fünftgrößten Land der Welt, sondern auch besseren Zugang zu Talenten vom Markt des fünffachen Weltmeisters. Bis dato sollen 50 Millionen Euro in den Verein zur Unterstützung des Aufstiegs geflossen sein.