RB Leipzig

René Adler: RB Leipzig „Chance geben, Tradition aufzubauen“

16.09.2016, 11:31
René Adler fliegt oft, aber nicht immer erfolgreich Bällen hinterher.
René Adler fliegt oft, aber nicht immer erfolgreich Bällen hinterher. imago/DeFodi

HSV-Keeper René Adler findet RB Leipzig „eher gut als schlecht“. Das bekennt der gebürtige Leipziger, der in der Jugend vom VfB Leipzig zu Bayer Leverkusen wechselte, im Interview mit der LVZ. „Für die Stadt, die Leute und das neutrale Sport-Publikum freut“ sich Adler, dass es wieder Bundesliga-Fußball in Leipzig gibt.

Allerdings sei es auch ein Unterschied für einen traditionsreichen Klub mit großem Anhang zu spielen, „wenn man sieht, welche Tragweite der HSV in Hamburg hat und welche Verantwortung man als HSV-Spieler tragen darf“. René Adler findet aber, dass man RB Leipzig „die Chance geben sollte, Tradition und Fan-Base selbst langfristig aufzubauen“.

Bei allem Verständnis für RB Leipzig und positiver Beurteilung der Zukunftschancen, im direkten Duell gibt es natürlich nichts zu verschenken und der Sieg soll in Hamburg bleiben: „Wir sind nach der ärgerlichen Niederlage in Leverkusen besonders motiviert.“

Zumal man rund um den HSV auch immer nach höherem strebt: „Jeder weiß, dass wir uns auf einen Weg begeben haben. Mittel- und langfristig wollen wir diesen Weg auch wieder nach Europa gehen.“