Rüdiger foppt Kumpel Werner„Morgen kann er ruhig entspannt machen”

Von ukr 24.10.2022, 19:35
Abwehrkante von Real: Antonio Rüdiger in Leipzig.
Abwehrkante von Real: Antonio Rüdiger in Leipzig. (imago/Picture Point LE)

Real Madrids Abwehrkante Antonio Rüdiger und Timo Werner kennen sich gut. Beide verbrachten vier Jahre gemeinsam beim VfB Stuttgart und kickten auch beim FC Chelsea gemeinsam. Nun treffen beide als Gegner aufeinander, wenn sich an diesem Dienstag Real Madrid und RB Leipzig (21 Uhr) begegnen. Und der Berliner Junge Rüdiger gab dem alten Kollegen vor dem Duell schonmal einen Spruch mit: „Morgen kann er ruhig entspannt machen, wichtig ist, dass er seine Stärken bei der WM auf den Platz bringt”, sagte der Innenverteidiger.

Gegen Donezk hatte er in letzter Minute das 1:1 erzielt und nach einem Zusammenstoß heftig geblutet. „Hübsch war ich auch vorher nicht. Meinem Gesicht geht es gut”, sagte der 29-Jährige nun. Lächelnd schob er noch ein Lob für seinen alten Kumpel Werner hinterher: „RB Leipzig ist eine Mannschaft mit viel Intensität, die sehr schnell spielt und einen guten Stürmer wie Timo Werner hat.” Doch der Angreifer wird nach einem Infekt wohl höchstens einige Minuten spielen.

Ancelotti: „RB besser als im Bernabéu”

Nach ihm betrat Madrids Mister Carlo Ancelotti das Podium in der Red-Bull-Arena. Diskussionen darüber, wie ernsthaft seine bereits für das Achtelfinale qualifizierten Spieler dieses Spiel angehen, erstickt er im Keim. „Das Ziel ist klar: Wir wollen ein gutes Spiel zeigen und den ersten Platz festigen. Wir haben die Möglichkeit, das morgen zu erreichen und sind voll darauf konzentriert”, betonte der Ex-Bayern-Coach.

Dass gerade durch die Vielzahl an Spielen vor der WM wichtige Spieler ausfallen, ist ein bestimmendes Thema gerade bei Real. „Wir halten das gut aus, aber wir haben auch Probleme, weil viele Spieler ausfallen”, sagte Ancelotti. „Morgen fehlen einige, einige, die nicht so viel spielen, werden ihre Chance bekommen.” Gemeint ist unter anderem Offensivmann Marco Asensio. Vorsicht im Training hält Ancelotti übrigens nicht für zielführend. „Wenn du dich nicht verletzten willst, bleib' auf dem Sofa sitzen”, gab er seinen Spielern mit.

Der Coach ist nicht zum ersten Mal in Leipzig. An sein erstes Gastspiel im Frühjahr 2017 erinnert er sich noch lebhaft. RB verlor nach grandiosem Spiel noch 4:5 gegen den FC Bayern, mit dem  Ancelotti damals Meister wurde. „Das war ein unglaubliches Spiel, wir haben gerade im Bus darüber gesprochen”, berichtete er. Aktuell schätzt er RB „besser als im Bernabeu im Hinspiel” ein. „Sie haben viel mehr Selbstvertrauen, sehr intenisv, sie haben bessere Abläufe. Das wird schwer für uns, aber das ist es immer.”

></div></div><div class=