RB Leipzig

Schulterprobleme: Konrad Laimer droht Ausfall gegen Schalke

Von (RBlive/ukr)
20.02.2020, 07:02
Mit der Schulter voran: Konrad Laimer.
Mit der Schulter voran: Konrad Laimer. imago/PA Images

Konrad Laimer gehörte beim 1:0 (0:0) bei Tottenham Hotspur zu den besten Leipzigern. Der Mittelfeldkämpfer war überall auf dem Feld präsent, agierte auch mit Ball klug und holte den Elfmeter zum 1:0-Endstand heraus. Doch in der 83. Minute musste der Österreicher mit schmerzverzerrtem Gesicht wegen Schulterproblemen ausgewechselt werden.

„Es tut bisschen weh, wir müssen mal genauer checken, was es ist”, sagte Laimer nach dem Spiel. „Ich bin schon beim Elfmeter draufgefallen, das tat schon richtig weh. Dann ging es wieder, es tat aber jedes Mal weh, wenn ich mit der Schulter vorangegangen bin. Dann bin ich noch mit einem Gegenspieler zusammengestoßen.” Eine langwierige Verletzung befürchtet der aktuell so wichtige zentrale Spieler nicht: „Ich denke nicht, dass irgendwas gebrochen ist.”

Nagelsmann: Laimers „Schulter ist ein bisschen blau”

Trainer Julian Nagelsmann lobte: „Er hat wieder ein sehr gutes Spiel gemacht. Es war unglaublich wichtig, dass er in der Elfmeter-Szene durchgeht und nicht zurückzieht, sondern voll in den Ball reingeht.” Er sei dabei jedoch „leider aufs Schultereckgelenk gefallen. Er konnte sich nicht mehr richtig abstützen mit dem linken Arm. Die Schulter sieht nicht dramatisch aus, ein bisschen blau”, so Nagelsmann weiter.

Genauere Erkenntnisse erhofft sich RB nach dem MRT am Donnerstag in Leipzig. Es klang jedoch so, als könnte der 22-Jährige für das Auswärtsspiel am Samstag auf Schalke (18.30 Uhr) geschont werden. „Mal sehen, wie es am Wochenende aussieht gegen Schalke. Aber ich hoffe, dass es kein längerer Ausfall ist”, so Nagelsmann.