RB Leipzig

"Schwalbenkönig" Justin Kluivert: RB Leipzig zögert noch bei der Verpflichtung des Leihspielers

16.04.2021, 16:56
RB Leipzigs Justin Kluivert am Boden.
RB Leipzigs Justin Kluivert am Boden. imago images/motivio

RB Leipzig hat sich noch nicht dazu durchringen können, Leihspieler Justin Kluivert (AS Rom) für die nächsten Jahre fest zu verpflichten. Wie die Bild erfahren haben will, soll die angebliche Tendenz des Niederländers, sich zu Schwalben hinreißen zu lassen, bei den Verantwortlichen ein Thema sein. Laut dem Bericht gab es bereits ein Gespräch zwischen dem U21-Nationalspieler, der für das Freitagsspiel gegen Hoffenheim (20.30 Uhr/DAZN) wegen einer Kapselschwellung am Sprunggelenk fraglich ist, und dem Klub.

Darin soll Kluivert mitgeteilt worden sein, dass man an ihn als talentierten Fußballer glaube. Dass er die Schauspiel-Einlagen à la Neymar (Paris St. Germain) aber bitte in Zukunft unterlassen sollte. 

Sportdirektor Markus Krösche stärkt Kluivert den Rücken

Sportdirektor Markus Krösche stärkt Kluivert öffentlich den Rücken. Ob die Schwalben ein Grund seien, dass RB bei der Kaufentscheidung für Kluivert noch zögert? Dazu sagte der 40-Jährige: „Zunächst mal: Justin ist kein Schauspieler. Im Gegenteil: Er ist ein sehr fairer Spieler. Deswegen stellt sich die Frage überhaupt nicht.“ RB könnte den Flügelstürmer für rund zehn Millionen Euro fest verpflichten.

Womöglich ist die schwache Ausbeute Kluiverts vor dem Tor der eigentliche Grund  für das Zögern. Der 21-Jährige kommt in 24 Saisonspielen, davon viele als Joker, auf zwei Tore und eine Vorlage. Eine starke Bewerbung für ein neues Arbeitspapier sieht anders aus. RB lässt sich Zeit. Man befinde sich mitten im "Kaderplanungsprozess" und in der "Entscheidungsfindung", so Markus Krösche.

Nagelsmann über Kluivert: "Er ist zu verletzungsanfällig"

RB-Coach Julian Nagelsmann sagte im Februar über Kluivert: "Er muss deutlich stabiler werden, was seinen Körper angeht. Er hat viel zu wenig Trainingseinheiten mitmachen können. Er ist zu verletzungsanfällig." Grundsätzlich habe er Fähigkeiten, um RB weiterzuhelfen: Tempodribblings, Tiefenläufe und Torgefahr.

Der Coach hoffte auf eine Steigerung Kluiverts im letzten Saisondrittel. „Wir werden im Laufe der Rückrunde entscheiden, was wir machen und was er machen möchte, wie groß sein Einfluss war und ob es für ihn weitergeht über den Sommer hinaus”, so Nagelsmann.