Spannender Titelkampf?

BVB-Sportdirektor schwört Bundesliga-Klubs auf gemeinsame Bayern-Jagd ein

Von dpa/RBlive 27.07.2022, 13:31
Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl hofft auf einen spannenderen Titelkampf in der Bundesliga.
Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl hofft auf einen spannenderen Titelkampf in der Bundesliga. (Foto: imago/Kirchner-Media)

Sebastian Kehl hofft nach jahrelanger Dominanz des FC Bayern München auf mehr Spannung im Titelkampf der Fußball-Bundesliga - und nimmt dafür auch die anderen Klubs in die Pflicht.

„Wir werden unser Bestes geben, um am Ende den FC Bayern nach zehn Jahren in die Situation zu bringen, dass es oben länger spannend bleibt. Aber auch Leverkusen und Leipzig haben einen sehr guten Kader“, sagte der neue Sportdirektor von Borussia Dortmund beim Internationalen Trainer-Kongress in Dortmund.

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl sieht RB Leipzig als Meisterschafts-Anwärter

Beim Kampf gegen die drohende neuerliche Titel-Tristesse schwor Kehl auch die anderen Clubs auf Mithilfe ein. „Die ganze Liga muss gewillt sein, sich jedes Wochenende zu bemühen, die Bayern an einem gewissen Punkt ins Straucheln zu bringen. Ansonsten werden sie mit ihren Investitionen Favorit auf die Meisterschaft bleiben“, sagte Kehl mit Bezug auf die kostspieligen Transfers des Rekordmeisters von Sadio Mané (FC Liverpool), Matthijs de Ligt (Juventus Turin), Noussair Mazraoui, Ryan Gravenberch (beide Ajax Amsterdam) und Mathys Tel (Stade Rennes).

Kehl sieht den BVB nach den Zugängen von Niklas Süle (München), Nico Schlotterbeck (Freiburg), Salih Öczan (Köln) und Karim Adeyemi (Salzburg) für die kommende Saison gerüstet: „Wir haben ein paar Jungs dazu geholt, die mir glaubhaft versichert haben, richtig Bock auf diesen Verein zu haben. Wir haben den Konkurrenzkampf erhöht, um die Leistungskultur zu schärfen.“