1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Stimmen zum Leipziger 3:2 gegen FCA: "Gegner hat am Ausgleich geschnuppert"

Stimmen zum Leipziger 3:2 gegen FCARB-Coach Rose nicht restlos zufrieden: "Der Gegner hat am Ausgleich geschnuppert"

Von RBlive/sky, dpa, hen Aktualisiert: 15.04.2023, 21:06

RB Leipzig hat im Kampf um die Champions-League-Plätze gegen den FC Augsburg die Pflichtaufgabe erfüllt. Allerdings knapp am Ende, als das 3:2 nochmal in Gefahr geriet. So fielen die Reaktionen darauf aus:

Marco Rose (Trainer RB Leipzig): "Wir freuen uns sehr über die drei Punkte. Wir haben gut auf den frühen Rückstand reagiert. Nach dem Seitenwechsel haben wir das Spiel nicht mehr konsequent genug zu Ende gespielt. Wenn man das nicht schafft, muss man zumindest so konsequent verteidigen, dass man den Gegner nicht noch am Ausgleich schnuppern lässt. Das haben wir nicht geschafft. Da wollen wir in den nächsten Wochen besser werden, um unsere Ziele zu erreichen."

>>>Lesen Sie hier: Werner schießt sich in Club der 100

Enrico Maaßen (Trainer Augsburg): "Wenn du hier etwas mitnehmen willst, brauchst du auch das Quäntchen Glück. Wir haben das Spiel in vielen Phasen auf Augenhöhe gestalten können und eine tolle Moral gezeigt. Ich habe auf das 3:3 gehofft. Das ist leider nicht gelungen. Die Art und Weise, wie die Mannschaft aufgetreten ist, war aber wirklich gut."

Timo Werner (Doppelstorschütze RB): "Wir haben eine perfekte erste Halbzeit gespielt. Da hat alles geklappt, nicht nur bei mir. Am Ende haben wir es gut wegverteidigt, und wir haben im Großen und Ganzen verdient gewonnen. Wir kämpfen um die Champions League. Wenn wir so spielen, kriegt uns da keiner mehr."

Benjamin Henrichs (RB Leipzig): "Es war ein verdienter Sieg, aber am Ende wurde es eng. Wir müssen vorher den Sack zumachen, so wird es am Ende knapp. Das erste Gegentor geht auf meine Kappe. Alle haben mich gepusht: Weiter geht’s. Das hilft in so einer Situation. Wichtig ist, dass wir heute gewonnen haben. Wir müssen nächste Woche so weitermachen."

Max Eberl (Geschäftsführer Sport RB Leipzig): "Nach den drei Niederlagen in Manchester, in Bochum und gegen Mainz haben wir die Kurve bekommen. Jetzt haben wir nächste Woche ein Spitzenspiel in Leverkusen, was sehr spannend wird. Wir müssen weiter kratzen und beißen. Wir wollen in die Champions League."