RB Leipzig

Superbulle Marcel Sabitzer und seine starken Kollegen

01.11.2016, 00:59

Traditionell wählen die Redakteure des Kickers nach jedem Spieltag eine Elf des Tages. Nach dem neunten Spieltag haben es zwei Kicker von RB Leipzig in diese Auswahl geschafft: Linksverteidiger Marcel Halstenberg und der Doppel-Torschütze Marcel Sabitzer. Sabitzer hatte seine beiden Treffer (57., 81.) nach seiner Einwechslung (51.) erzielt. Halstenberg war vor allem im Spiel nach vorn auffällig gewesen, weil die Darmstädter sich derart weit in ihre eigene Hälfte zurückgezogen hatten, dass sie in 90 Minuten nur zwei Torchancen kreierten.

Für Sabitzer ist es bereits die zweite Nominierung der Saison. „Besser kann man es als Joker einfach nicht machen: Marcel Sabitzer flitzte zweimal goldrichtig zum ersten Pfosten, wo er dann eiskalt vollstreckte“, schrieb der „kicker“ über den Spieler des Spiels. Für Halstenberg war es ebenfalls die zweite Berufung in die Elf des Tages.

Marcel Sabitzer überzeugt auch andere

Einigkeit in Bezug auf die Leistung von Marcel Sabitzer besteht über die Sportredaktionen hinweg. Auch in der Sportschau schaffte es der Österreicher in die Elf des Spieltages. Hier blieb er allerdings der einzige RB-Spieler.

Da zieht auch der Spiegel mit. Der sieht Marcel Sabitzer in seiner Elf des Spieltags, die vor allem auf statistischen Kriterien beruht, als besten Angreifer der Liga.

In die Spieltagself schafft es kein weiterer RB Spieler. Allerdings sieht der Spiegel Marcel Halstenberg und Stefan Ilsanker jeweils auf Platz 3 im defensiven Mittelfeld und auf der Außenverteidigerposition. Zudem werden Marvin Compper und Naby Keita jeweils auf Platz 4 bei den Innenverteidigern und bei den offensiven Mittelfeldspielern eingeordnet.