Top-Leistung beim letzten RBL-Spiel

Schiedsrichter Christian Dingert pfeift RB gegen Eintracht Frankfurt

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 20.03.2022, 12:05
Schiedsrichter Christian Dingert zeigt Angelino die gelbe Karte.
Schiedsrichter Christian Dingert zeigt Angelino die gelbe Karte. IMAGO / Zink

Schiedsrichter Christian Dingert pfeift am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr/DAZN) das Gastspiel von Eintracht Frankfurt bei RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga. Es ist das 15. Match des 41-Jährigen mit Beteiligung der Sachsen. Mit neun Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen sieht die Bilanz aus Leipziger Sicht sehr ansprechend aus.

Zuletzt leitete der Fifa-Schiedsrichter den 4:1-Heimsieg der Tedesco-Elf gegen Greuther Fürth im Oktober 2021. Damals saß noch der inzwischen freigestellte Jesse Marsch an der Seitenlinie. "Mit einer erfreulich großzügigen und klaren Linie, beide Elfmeterentscheidungen waren korrekt", schrieb das Fußball-Fachmagazin Kicker über die Leistung des Unparteiischen. Der Lohn: Note 2,0.

Im Spiel zwischen RB Leipzig und Eintracht Frankfurt stehen Dingert Benedikt Kempkes und Timo Gerach als Schiedsrichter-Assistenten zur Seite. Robert Wessel ist Vierter Offizieller und Tobias Stieler sowie Thorsten Schiffner (Assistent) können als VAR bei Fehlentscheidungen korrigierend eingreifen.