RB Leipzig

Topspiel gegen FC Bayern: RB Leipzig ohne Angelino, Dayot Upamecano kann spielen

Von (RBlive/fri)  02.04.2021, 11:48
RB Leipzigs Linksverteidiger Angelino kann gegen den FC Bayern nur zuschauen.
RB Leipzigs Linksverteidiger Angelino kann gegen den FC Bayern nur zuschauen. imago images/motivio

RB Leipzig muss im Topspiel gegen den FC Bayern München (Samstag 18.30 Uhr/Sky) wie erwartet auf Linksverteidiger Angelino verzichten. Nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel konnte der Spanier noch keine Trainingseinheit absolvieren. "Ich denke, dass er gegen Bremen (am 10.4. - d. Red.) wieder im Kader stehen kann" sagte RB-Coach Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Freitag.

Abwehrchef Dayot Upamecano kann sich nach seiner Oberschenkelverletzung dagegen Hoffnungen auf einen Einsatz gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber machen. "Er hat die letzten zwei Tage stark trainiert", sagte Nagelsmann erleichtert. Nicht zur Verfügung stehen wird dagegen Nationalspieler Marcel Halstenberg, der sich in häuslicher Quarantäne befindet. Der Linksverteidiger darf wegen des Kontaktes zum coronainfizierten Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach beim DFB-Team erst nach Ostern wieder mit der Mannschaft trainieren.

Kampl fehlt gegen den FC Bayern gesperrt 

Routinier Kevin Kampl fehlt mit einer Gelbsperre. Die Langzeitverletzten Konrad Laimer, der wieder Teile des Mannschftstrainings absolvieren konnte,  und Dominik Szoboszlai müssen gegen den FC Bayern ebenfalls passen. Von den Nationalspielern kam niemand verletzt zurück nach Leipzig, so Nagelsmann. "Was mich sehr glücklich macht."

Sehen Sie RB Leipzig gegen den FC Bayern München live bei Sky. Entweder im Abo über "Sky Q" oder als Einzelspiel via "Sky Ticket"

Beim FC Bayern müssen die Abwehrspieler Jerome Boateng und Alphonso Davies (beide gesperrt) sowie Torjäger Robert Lewandowski (Knie) zuschauen. Auch die länger verletzten Douglas Costa und Corentin Tolisso sind nicht dabei. Innenverteidiger Niklas Süle kann gegen RB wieder auflaufen, wie Bayern-Coach Hansi Flick am Freitag auf der Pressekonferenz verriet.