RB Leipzig

Trotz gescheiterter Missão Final - RB erhöht Zahlen bei Social-Media-Followern

Von (RBlive/hen)
23.08.2020, 15:00
Leipzigs neueste Zahlen in den Sozialen Netzwerken
Leipzigs neueste Zahlen in den Sozialen Netzwerken Die Roten Bullen/Screenshot

RB Leipzig hat die Teilnahme am Endrundenturnier der Champions League und das Erreichen des Halbfinales einen Zuwachs bei seinen Followern auf den Social-Media-Kanälen beschert. Wie der Verein mitteilte, liegt die Gesamtzahl jetzt bei 1,5 Millionen.

Wie viele es zuvor waren, ist nicht bekannt. Der Klub rechnet die Zahlen aus seinen Auftritten bei LinkedIn, Youtube, Twitter, Instagram und Facebook zusammen.

Gute Interaktionsrate

Trotz des Zuwachses ist RB Leipzig im Vergleich zu den Bundesliga-Konkurrenten immer noch Durchschnitt. Vor dem Turnier in Lissabon rangierte RB auf Rang neun einer Liste, die das bei München ansässige Internationale Fußball Institut (IFI) aufgestellt hat. Das Institut bewertete die offiziellen Social-Media-Accounts der 18 Erstligisten über die gesamte Saison hinweg. Dabei wurden die vier wichtigsten Social-Media-Kommunikationskanäle (Facebook, Instagram, YouTube und Twitter) nach jeweils vier Unterkategorien (Post-Interaktion, Post-Häufigkeit, prozentuales Wachstum und Anzahl der Follower) wissenschaftlich analysiert.

Bei Instagram und Twitter war RB im vorderen Teil der Liga platziert, auf Youtube und Facebook sah das IFI mehr Defizite. "Auch wenn andere Vereine auf Facebook höhere Wachstumsraten und Followerzahlen aufweisen können, so besticht Leipzig hier durch die ausgesprochen gute Interaktionsrate", sagte Katharina Schöttl, die am IFI den Fachbereich Digitales Marketing leitet, gegenüber RBlive.