RB Leipzig

Uli Hoeneß: RB Leipzig mangelt es an Erfahrung

10.05.2017, 17:07
Dietrich Mateschitz und Uli Hoeneß kennen und schätzen sich. Hier am Rande eines Testspiels zwischen München und Salzburg 2009.
Dietrich Mateschitz und Uli Hoeneß kennen und schätzen sich. Hier am Rande eines Testspiels zwischen München und Salzburg 2009. imago sportfotodienst

Der FC Bayern München hatte unter Carlo Ancelotti großes vor. Nach dem verpassten Triple erklärte Uli Hoeneß gegenüber Dietrich Mateschitz, was RB Leipzig zur Spitzenmannschaft fehle.

Uli Hoeneß: „Es gibt keine alten Mannschaften“

Weil man sich nach dem Ausscheiden in Champions League und DFB-Pokal mit der Deutschen Meisterschaft begnügen muss, handelten sich die Münchner Kritik an der Altersstruktur des Kaders ein. Uli Hoeneß brachte daraufhin lautstark zum Ausdruck, wieso das Alter nur eine untergeordnete Rolle spiele. „Die Medien machen ein Theater, wie wenn wir ein Altersheim hätten. Jedes Mal, wenn der Ribéry nach 70 Minuten raus muss, ruft er mich am Abend an und sagt: ‚Jetzt habe ich genug, ich gehe!‘ Wir haben eine Mannschaft, die ein bisschen in die Jahre gekommen ist, aber für mich gibt’s keine alten oder jungen Mannschaften, sondern nur gute und schlechte.“

Braucht RB Leipzig ältere Spieler?

Nur folgte er dann selbst seinem eigenen Argument nicht mehr so recht, als er Richtung RB Leipzig nachlegte. Denn das Alter des Kaders habe er auch gegenüber Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz thematisiert. „Ich habe ihm gesagt: Lieber Herr Mateschitz, wenn Sie jetzt auch noch ältere Spieler verpflichten, werden sie ein ganz ernstzunehmender Gegner für uns“, so Hoeneß. Auf ein erstes Duell des ältesten gegen den jüngsten Kader der Liga können sich beide Parteien noch freuen. Am Samstag geben sich RB Leipzig und FC Bayern München beim Quasi-Showkampf in der Red Bull Arena die Ehre.