RB Leipzig

Unglücksrabe Daniel Siebert: Berliner Schiri pfeift RB Leipzigs Gastspiel in Mönchengladbach

Von (RBlive/fri). 31.10.2020, 15:00
Gewinnt RB in der Bundesliga zum dritten Mal unter Daniel Siebert?
Gewinnt RB in der Bundesliga zum dritten Mal unter Daniel Siebert? imago/Joachim Sielski

0:2 gegen Eintracht Frankfurt, 0:4 gegen die TSG Hoffenheim (mit Julian Nagelsmann), 0:2 gegen Bayern München, 0:1 gegen den FC Augsburg: Als Glücksbringer für RB Leipzig lässt sich Daniel Siebert wahrlich nicht bezeichnen. Eher als Unglücksrabe. Am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) leitet der FIFA-Schiedsrichter das Topspiel zwischen RB und Borussia Mönchengladbach im Borussia-Park.

Bei sieben Bundesliga-Partien der Sachsen übernahm der 36 Jahre alte Berliner bisher die Spielleitung. Nur zweimal ging RBL als Sieger vom Platz, vier Matches gingen verloren, eins endete remis. In den übrigen sieben Begegnungen in der Regionalliga, der 3. Liga und der 2. Bundesliga unterlag die Nagelsmann-Elf nur einmal, wenn Siebert pfiff.

Mit einem gegebenen Elfer, zwei Platzverweisen und spärlich gezückten Verwarnungen lassen sich laut transfermarkt.de keine Auffälligkeiten in die eine oder andere Richtung feststellen. Nach Sieberts letzten RB-Spiel, die 0:2-Pleite in Frankfurt im Januar, verteilte der Kicker die Note 4 und schrieb: "Keine schweren Fehler, aber ohne klare Linie." 2017 zeigte Siebert im Spiel gegen die Bayern eine umstrittene Rote Karte für Willi Orban.

Als Assistenten beim Flutlichtspiel fungieren Jan Seidel und Mike Pickel. Vierter Offizieller ist Daniel Schlager. Tobias Welz kann als Video-Schiedsrichter bei strittigen Szenen eingreifen.