Stuttgart fordert "andere Haltung"

VfB-Trio vor Comeback gegen RB Leipzig - aber Silas fehlt

Von dpa 13.01.2022, 12:51
Silas Katompa Mvumpa fällt für Stuttgarts Heimspiel gegen RB Leipzig aus.
Silas Katompa Mvumpa fällt für Stuttgarts Heimspiel gegen RB Leipzig aus. (Foto: imago/Sportfoto Rudel)

Der VfB Stuttgart muss auch gegen RB Leipzig am Samstag (15.30 Uhr/Sky) noch auf Flügelspieler Silas Katompa Mvumpa verzichten. Der Kongolese hat die nach seiner Corona-Infektion angeordnete Quarantäne zwar verlassen. Er brauche aber noch „etwas mehr Zeit, bis er zu Kräften kommt“, sagte Trainer Pellegrino Matarazzo am Donnerstag.

Auch Stürmer Wahid Faghir ist raus aus der Isolation, aber noch keine Option für den Kader. Verteidiger Konstantinos Mavropanos sowie die Talente Mateo Klimowicz und Naouirou Ahamada, die infolge positiver Corona-Tests beim 0:0 bei Greuther Fürth am vergangenen Wochenende ebenfalls gefehlt hatten, könnten gegen RB wieder dabei sein.

VfB Stuttgart erwartet "andere Haltung" im Spiel gegen RB Leipzig

Genau wie die Mittelfeldspieler Daniel Didavi nach dem Kontakt zu einer positiv getesteten Person und Atakan Karazor nach überstandenen Mittelfußproblemen.

Ein Grund für den schwachen Rückrundenstart in Fürth war für Matarazzo, „dass wir drei unterschiedliche Kategorien von Spielern auf dem Platz hatten. Die einen haben verstanden, um was es geht, und auch ihre Leistung abgerufen. Dann gibt es die Gruppe von Spielern, die verstanden haben, um was geht, aber aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, es abzurufen. Und dann gibt es die Kategorie von Spielern, wo man es einfach nicht akzeptieren kann in der Phase, in der wir aktuell sind.“

Er glaube, dass das nun in der Mannschaft angekommen sei und spüre „auch bei den Spielern, die zuletzt nicht an Bord waren, eine andere Haltung zum Training und unserer Situation.“ Der VfB ist seit drei Liga-Partien sieglos und liegt vor dem 19. Spieltag auf Tabellenplatz 15 - punktgleich mit dem 16. aus Augsburg.