RB Leipzig

Vor Spiel gegen RB Leipzig: Hertha BSC Berlin muss auf Boyata und Maolida verzichten

Von (RBlive/dpa/fri) 20.09.2021, 09:22
Dedryck Boyata liegt nach seiner Verletzung gegen Fürth enttäuscht am Boden.
Dedryck Boyata liegt nach seiner Verletzung gegen Fürth enttäuscht am Boden. imago images/Jan Huebner

Der Tabellenzwölfte RB Leipzig ist nach dem schlechten Saisonstart in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC Berlin zum Siegen verdammt. Dabei kommt der Mannschaft von Jesse Marsch zugute, dass Berlins Abwehrchef Dedryck Boyata und Offensiv-Neuzugang Myziane Maolida ausfallen werden. Das Duo zog sich beim 2:1-Sieg gegen Greuther Fürth am Sonntag Oberschenkel-Verletzungen zu und muss längere Zeit pausieren.

Die Auswechslung von Marvin Plattenhardt, der nach einer Verletzung erst wieder drei Tage mit dem Team trainiert hatte, sei eine „Vorsichtsmaßnahme“ gewesen, erklärte Trainer Pal Dardai. Verteidiger Lukas Klünter (Schulter-Operation) und Jordan Torunarigha (Oberschenkelverletzung) fallen ohnehin schon länger aus und werden gegen RB nicht fit. Stürmer Stevan Jovetic hatte nach seiner Wadenblessur noch nicht wieder mit der Mannschaft trainiert. „Aber wir haben einen guten Kader und werden 18 Feldspieler zusammenkratzen“, sagte Dardai mit Blick auf Samstag.

Zwei angeschlagene Spieler bei RB Leipzig

Bei den Leipzigern laborieren nur Lukas Klostermann und Amadou Haidara an leichten muskulären Problemen. Sie werden gegen Berlin aller Voraussicht nach auflaufen können. Youngster Hugo Novoa war der einzige Ausfall für die Begegnung beim 1. FC Köln (1:1).