RB Leipzig

Vorteil für RB Leipzig: Werder Bremen will im DFB-Pokal gegen Jahn Regensburg keine Spieler schonen

Von (RBlive/dpa/fri) 07.04.2021, 15:04
Bremens Niclas Füllkrug (l.) fällt auch gegen RB Leipzig möglicherweise aus. 
Bremens Niclas Füllkrug (l.) fällt auch gegen RB Leipzig möglicherweise aus.  imago images/Nordphoto

Vorteil für RB Leipzig: Werder Bremen wird am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky und Sport1) im nachgeholten DFB-Pokal-Viertefinale gegen Jahn Regensburg mit voller Kapelle auflaufen. "Wir werden definitiv nicht im Ansatz irgendeinen Spieler schonen oder mit Blick auf irgendwas zurückhalten", sagte Werder-Coach Florian Kohlfeld vor dem Duell gegen dem Zweitligisten.

"Für uns ist das ein unglaublich wichtiges Spiel. Wir wollen unbedingt ins Halbfinale.“ Mit einem Sieg würden die Norddeutschen am 30. April in der Runde der letzten Vier auf RB treffen, das auch am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Weser-Stadion gastiert.

Werder Bremen gegen RB Leipzig dezimiert

Werder Bremen muss dabei auf Angreifer Niclas Füllkrug (Zehbruch) verzichten. Für das Ligaspiel gegen RB Leipzig sei ein Einsatz „nicht wahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich“, so Kohlfeld. Definitiv fehlen wird gegen die Sachsen Maximilian Eggestein wegen einer Gelbsperre. Im Pokal müssen die Bremer zudem ohne Verteidiger Milos Veljkovic (Oberschenkelprobleme) auskommen. Der Serbe soll gegen Leipzig wieder dabei sein. 

Nach einem Corona-Ausbruch beim Oberpfälzer Zweitligisten Anfang März war das K.o.-Duell im DFB-Pokal verlegt worden. RB hatte sich Anfang März durch ein 2:0 gegen den VfL Wolfsburg bereits für die Runde der letzten Vier qualifiziert.