RB LeipzigVorteil RB Leipzig? Paris Saint-Germain muss vier Wochen auf defensiven Spielmacher Marco Verratti verzichten

Von (RBlive/hen mit dpa) 26.10.2021, 18:18
Leipzig Dreifachzange gegen Paris' Marco Verratti
Leipzig Dreifachzange gegen Paris' Marco Verratti imago images/Matthias Koch

Der französische Fußball-Spitzenreiter Paris Saint-Germain muss rund vier Wochen auf den italienischen Nationalspieler Marco Verratti verzichten. Der Mittelfeldspieler erlitt im Ligaspiel am Sonntag bei Olympique Marseille (0:0) eine tiefe Muskelverletzung an der Hüfte und fällt daher auch für das Gruppenspiel in der Champions League beim Schlusslicht RB Leipzig am 3. November aus.

Verrattis Verlust wiegt schwer

Auf dem Weg der Besserung ist dagegen der spanische Star-Verteidiger Sergio Ramos, der womöglich im Laufe der nächsten Woche ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Der Neuzugang von Real Madrid hat wegen einer Wadenverletzung bislang noch kein Spiel für PSG bestritten.

Der Verlust von Verratti wiegt schwer. Der Italienische Europameisters ist Dreh- und Angelpunkt zwischen Defensive und Offensive bei den Franzosen und der strategisch wichtigste Spieler im Starensemble um den Franzosen Kylian Mbappé, den Brasilianer Neymar und den Argentinier Lionel Messi. Leipzig hatte das Hinspiel in Paris trotz starker Leistung und 2:1-Führung 3:2 verloren. RB-Trainer Jesse Marsch ließ durchblicken, dass ein Teil seiner Taktik darin bestanden hätte, Verratti am Strippenziehen zu hindern.

Auch PSG-Coach Manuel Pellegrini wies später daraufhin, dass Verratti sich dadurch hatte tief fallenlassen müssen und somit die Verbindung zwischen Angriff und Verteidigung erheblich gestört gewesen sei.

Neymar wieder mit von der Partie

Dennoch geht Paris auch im Rückspiel als Favorit in die Partie. Wieder mit dabei dürfte Neymar sein, der im Hinspiel verletzt gefehlt hatte. Die Sachsen müssen aus den verbleibenden drei Spielen gegen den französischen Tabellenführer, den englischen Meister Manchester City und den belgischen Meister FC Brügge Minimum vier Punkte holen, um noch Chancen auf Tabellenrang drei und damit die Qualifikation für die Europa League zu haben.

Dem Spiel gegen Brügge kommt dabei die größte Bedeutung bei, denn die Belgier spielen Maximum auf einem Niveau mit den Deutschen, gewannen aber die Partie in Leipzig 2:1. RB braucht deshalb am 24. November mindestens ein 2:0, um den Direktvergleich zu gewinnen. Gleichzeitig benötigen sie aber einen weiteren Punkt, denn Brügge hatte gegen Paris 1:1 gespielt.