RB Leipzig

Wegen Thomas Müller: Verliert Lukas Klostermann seine Rückennummer bei der EM?

Von (RBlive) 20.05.2021, 07:30
Die verflixte 13 auf dem Trikot: Gibt Lukas Klostermann die Nummer an Thomas Müller ab?
Die verflixte 13 auf dem Trikot: Gibt Lukas Klostermann die Nummer an Thomas Müller ab? imago images/Nordphoto

Die 13 gilt gemeinhein nicht gerade als Glückszahl. Für Lukas Klostermann gilt das aber nicht. Seit seinem Debüt am 20. März 2019 trägt der 24 Jahre alte Verteidiger von RB Leipzig die Rückennummer 13 im deutschen Nationalteam. Aber ausgerechnet bei seinem ersten großen Turnier könnte er diese Nummer verlieren.

Klostermann wurde am Mittwoch von Bundestrainer Joachim Löw in den deutschen 26-Mann-Kader für die EM-Endrunde von 11. Juni bis 11. Juli nominiert. Weil Löw zugleich auch Thomas Müller zurückholte, gibt es nun ein Nummern-Problem. Der Bayern-Star hatte die 13 bis zu seiner Aussortierung nach der schwachen WM 2018 stets getragen, Klostermann hatte sie anschließend "geerbt" und in allen seinen zwölf A-Länderspielen getragen.

13, 16 oder andere Nummer: Welche Rückennummer trägt Lukas Klostermann bei der EM?

Also wer wird nun bei der EM-Endrunde mit der 13 auf dem Rücken auflaufen? "Keine Ahnung. Mit sowas beschäftige ich mich nicht", sagte Löw am Mittwoch: "Manchmal weiß ich bei den Turnieren nicht mal, welcher Spieler eigentlich welche Nummer hat." Und auch auf der DFB-Homepage wird zwar der Kader gelistet, aber noch ohne Rückennummern. Die Entscheidung steht also noch aus.

Im seinem Stammverein RB Leipzig trägt Klostermann die Nummer 16 - aber die ist im Nationalteam von Innenverteidiger Antonio Rüdiger belegt. Der läuft zwar bei FC Chelsea mit der Nummer zwei auf, die beim DFB von Robin Koch blockiert wird. Auch der Verteidiger von Leeds United gehört schließlich zum EM-Kader.

Mats Hummels' Rückennummer fünf ist wieder frei

Dass Koch beim großen Staffel-Tausch mitmacht und seine Vereins-Nummer fünf übernimmt, ist unwahrscheinlich. Auf diese wird Rückkehrer Mats Hummels Anspruch erheben. Schließlich trug der BVB-Profi diese Nummer bis zu einer Ausmusterung 2018. Immerhin ist die Nummer fünf im aktuellen Kader vakant, weil Jonathan Tah nicht nominiert wurde.

Möglich wäre für Klostermann auch ein Wechsel auf die Rückennummer drei, die er als U21-Nationalspieler getragen hatte. Diese war zuletzt an seinen RB-Teamkollegen Benjamin Henrichs vergeben, der aber nicht für die EM nominiert wurde. Die Nummer ist entsprechend zu haben.

Ob 3, 13, 16 oder eine ganz andere Nummer - am Ende wird für Lukas Klostermann bei der EM wohl nur das olympische Motto gelten: Dabei sein ist alles!