RB Leipzig

Wegen vorletztem Bundesligaspiel: Wolfsburg-Fans für Marseille?

20.03.2018, 10:33
Der Gästeblock war letzte Saison beim Spiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg sehr gut gefüllt.
Der Gästeblock war letzte Saison beim Spiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg sehr gut gefüllt. imago

Noch sind reichlich zwei Wochen, bis das Viertelfinale in der Europa League zwischen RB Leipzig und Olympique Marseille ausgetragen wird. Doch schon jetzt sorgt das Halbfinale in der Europa League für Ärger bei Anhängern des VfL Wolfsburg.

RB Leipzig gegen VfL Wolfsburg nur vorläufig terminiert

Die Wolfsburger treten nämlich am vorletzten Spieltag der Bundesliga am 05.05.2018 bei RB Leipzig an. Eigentlich, denn wie die DFL bereits bei der Terminierung der Spieltage 28 bis 32 mitteilte, ist dies nur ein vorläufiger Spieltermin für den 33. Spieltag.

Wenn Leipzig sich nämlich in der Europa League gegen Olympique Marseille durchsetzten sollte, würde man zwei Tage vor dem Spiel gegen Wolfsburg am 03.05.2018 im Rückspiel des Halbfinales der Europa League antreten. Deswegen behält sich die DFL vor, das Spiel zwischen Leipzig und Wolfsburg auf den Sonntag zu verlegen, wenn RB gegen Marseille weiterkommt, damit nicht nur zwei Tage zwischen Europa League und Bundesliga liegen.

Damit würde man dann auch vom sonst üblichen Vorgehen abweichen, dass die Partien der letzten beiden Spieltage komplett zeitgleich ausgetragen werden, um Wettbewerbsverzerrungen auszuschließen.

Anhänger des VfL Wolfsburg sehen in offenem Spieltermin einen „Skandal“

Teile der Fans des VfL Wolfsburg finden die Terminunklarheit und die Möglichkeit einer Verschiebung auf den Sonntag nicht lustig. „Ein Skandal“ wäre es für Lothar Hilmer von den „Aller-Ohre-Wölfen“, wie er in den Wolfsburger Nachrichten (Print) erklärt. „Was da abläuft, ist doch unglaublich. Vielleicht sind den handelnden Personen die Fans inzwischen lästig geworden, vielleicht reicht ihnen das Fernsehgeld aus, und man will uns gar nicht im Stadion haben.“

Problem sei, dass viele Fans angesichts des eigentlich schon seit Saisonbeginn feststehenden Termins bereits ihre Touren nach Leipzig gebucht haben. Generell sei es ein Problem, dass die Spiele meist erst sehr spät terminiert werden. Nur die letzten beiden Spieltage stehen aufgrund der parallelen Spielaustragung schon früh in der Saison fest.

VfL Wolfsburg im Spiel bei RB Leipzig noch im Abstiegskampf?

Fast 3.000 Fans hatten den VfL in der letzten Saison zum Spiel bei RB begleitet. In dieser Spielzeit steckt Wolfsburg erneut mitten im Abstiegskampf. Das Spiel in Leipzig könnte deshalb mitentscheidenden Charakter im Kampf um den Klassenerhalt haben.

Eine Situation, in der ein Verein, für den es noch um etwas geht, an den letzten beiden Spieltagen vor der Partie die Ergebnisse der Konkurrenz kennt, wollte man bei der DFL eigentlich vermeiden. Falls RB Leipzig gegen Marseille ausscheidet, würde sich das Problem von alleine lösen. Das scheinen auch Teile der VfL-Fans als Ergebnis zu präferieren, um ihr letztes Auswärtsspiel wie geplant an einem Samstag spielen zu können.