RB Leipzig

Willi Orban: Entscheidung für Ungarns Nationalelf?

15.06.2018, 10:23
Bis dato RB Leipzigs Kapitän: Willi Orban
Bis dato RB Leipzigs Kapitän: Willi Orban imago

Willi Orban hat in Sachen Nationalmannschaft fast die freie Auswahl. Wegen der Mutter könnte er in der polnischen Elf spielen, wegen des Vaters in der ungarischen. In Deutschland geboren und aufgewachsen, stünde dem Innenverteidiger von RB Leipzig eigentlich auch das deutsche Team offen.

Willi Orban schon im September im ungarischen Team?

Von Jogi Löw wurde Willi Orban aber noch nicht eingeladen, auch wenn er auf einen solchen Anruf immer gehofft hatte. Mit seinen 25 Jahren und einer starken Konkurrenz auf seiner Position wird der Weg in das deutsche Team auch langsam schwer.

Eine Alternative sei nun das ungarische Team, wie BILD berichtet. Schon nach der WM soll er zu den Länderspielen des Landes eingeladen werden und in der Nations League auflaufen.

Zeit für eine Entscheidung langsam gekommen

Für Orban stand die deutsche Nationalmannschaft als Option immer auf Platz 1. Er hat allerdings auch nie einen Hehl daraus gemacht, dass er auch für ein anderes Team spielen würde, wenn der Plan mit Deutschland nicht aufgeht. Mit Ungarns ehemaligem Cheftrainer Bernd Storck hatte er sogar bereits Gespräche geführt.

„Ich lasse das einfach auf mich zukommen und versuche, im Verein gute Leistungen zu bringen“, ließ Orban noch im Herbst 2017 wissen. Nun scheint die Zeit für eine Entscheidung langsam reif zu sein.

Darf Willi Orban RB Leipzig verlassen?

Eine überraschende Entscheidung scheint bei Willi Orban auch in Bezug auf seine Zukunft bei RB Leipzig möglich. Denn BILD geht erneut davon aus, dass der Kapitän diesen Sommer bei einem passenden Angebot den Verein verlassen dürfte.

Erst letzten Herbst hatte Orban seinen Vertrag in Leipzig bis 2022 verlängert. Ralf Rangnick hatte seinen Spieler damals als „Top-Verteidiger“ und „Führungspersönlichkeit“ gelobt, während sich Willi Orban auf „viele weitere spannende Spielzeiten“ bei RB gefreut hatte.