Abwehrchef will "Geschichte Schreiben"

Willi Orban verrät seinen schönsten RB-Moment und spricht über Titel

Von sid/RBlive 07.04.2022, 15:00
Willi Orban spielt seit 2015 für RB Leipzig - und würde gerne noch ein paar Jahre bleiben.
Willi Orban spielt seit 2015 für RB Leipzig - und würde gerne noch ein paar Jahre bleiben. (Foto: imago/Team 2)

Abwehrspieler Willi Orban träumt vom ersten großen Titel der Vereinsgeschichte für RB Leipzig - oder sogar zwei auf einmal.

„Es wäre natürlich etwas Besonderes, den ersten Titel nach Leipzig zu holen. Wir sind hungrig und können Geschichte schreiben“, sagte der 29-Jährige im Interview mit Sport1. RB steht in der Europa League im Viertel-, im DFB-Pokal sogar im Halbfinale.

„Im Pokal ist es ja klar, dass wir wieder ins Finale einziehen wollen“, sagte Orban, der 2015 vom 1. FC Kaiserslautern nach Leipzig gewechselt war. Gegner am 20. April ist Union Berlin.

Willi Orban kann sich ein Karriereende bei RB Leipzig vorstellen

Hätte Orban die Wahl, würde er den internationalen Titel leicht bevorzugen. „Der Gewinn der Europa League wäre schon noch einen Tick höher einzustufen. Dann bist du auch im Topf 1 der Champions League dabei. Und ein internationaler Titel wäre ein Brett. Aber ich will mich da nicht festlegen. Auch ein Pokalgewinn würde mich glücklich machen“, sagte er.

Den Wechsel vom FCK zu RB habe er „nie bereut“, so Orban weiter: „Ich kann mir das Karriereende in Leipzig sehr gut vorstellen.“

Auch seinen schönsten Moment bei RB Leipzig verlieh der ungarische Nationalspieler: "Mein erstes Champions-League-Spiel zu Hause gegen AS Monaco war sicher ein Highlight. Es war schon ein besonderer Moment zum ersten Mal die Champions-League-Hymne zu hören. Das war Gänsehaut pur und da ging für mich ein Traum in Erfüllung."