RB Leipzig

„Wir haben das überragend gemacht”: Die Reaktionen nach dem 3:0-Sieg von RB Leipzig auf Schalke

Von (RBlive/ukr/mhe) 06.02.2021, 18:07
Hatte mächtig zu tun: Shkodran Mustafi in seinem ersten Spiel für Schalke gegen Christopher Nkunku.
Hatte mächtig zu tun: Shkodran Mustafi in seinem ersten Spiel für Schalke gegen Christopher Nkunku. imago/Poolfoto

Die ersten Reaktionen der Protagonisten nach dem 3:0 (1:0)-Sieg von RB Leipzig auf Schalke:

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): „In der ersten Hälfte war es noch nicht so leicht, Chancen herauszuspielen. Da hatten wir ein paar interessante Durchbrüche, wurden aber häufig noch geblockt. Der Eckball vor dem Standardtor von Nordi Mukiele war dann sehr gut getreten. In der zweiten Halbzeit hat und Schalke, mehr Raum gegeben, nicht mehr ganz so kompakt verteidigt. Von der 46. bis zur 60. Minute haben wir sechs, sieben sehr gute Chancen herausgespielt, wo wir früher und höher führen können. Wir haben trotzdem weiter gut im Gegenpressing gespielt und noch zwei schöne Tore gemacht. Insgesamt war das hochverdient und ein sehr gutes und hochkonzentriertes Auswärtsspiel für uns. Wir haben wieder zu Null gespielt – das stimmt mich schon zufrieden.”

Christian Gross (Trainer Schalke 04): „Das war eine klare Niederlage, da gabs nicht viel zu diskutieren – vielleicht war es etwas zu hoch. Wir haben in der ersten Hälfte konsequent verteidigt, hatten da die beste Chance durch Uth. Aber insgesamt muss man sagen, dass der Gegner besser war. Leipzig hat uns hoch gepresst, wir hatten Mühe, überhaupt richtig ins Spiel zu kommen.”

Kampl: „Steigerung in Sachen Chancenverwertung”

Kevin Kampl (Mittelfeldspieler RB Leipzig): „Es ist nie leicht und wir haben das heute überragend gemacht. Wir haben einen kleinen Lauf und wollen so weitermachen. Wir sind nach dem 1:0 cool geblieben. Zwar hätten wir noch mehr Tore machen können, aber das war eine ganz klare Steigerung in Sachen Torchancenverwertung. Ich freue mich riesig drüber, dass wir da auch einen Schritt vorwärtskommen.”

Dani Olmo (Mittelfeldspieler RB Leipzig): „Das war ein hartes Spiel, vor der Pause war es ausgeglichen. Aber die kleinen Details haben die Partie entschieden. Mit Nordis (Mukiele, Anm. Red.) Tor hatten wir viel Selbstvertrauen, nach der Führung haben wir es etwas leichter gehabt. Der Sieg war verdient.”

Marcel Sabitzer (Kapitän RB Leipzig): „Wir haben ein schweres Spiel erwartet, dem sind wir gerecht geworden. Gegen ein abstiegsgefährdetes Team musst du dagegenhalten. Das haben wir gemacht, wir haben schöne Tore geschossen und verdient gewonnen. Das war hochkonzentriert von uns.”

Shkodran Mustafi (Abwehrspieler Schalke 04): „Ich hätte mir in meinem ersten Spiel gewünscht, dass wir was mitnehmen. Aber wenn du zwei Standardgegentore bekommst, ist es schwer zurückzukommen. Wir haben in der ersten Hälfte ein organisiertes Spiel gemacht. Aber mit dem 0:1 kurz vor der Pause ist es schwer, aus der Kabine zu kommen. Wir müssen bei Standards das ein oder andere analysieren. So ist es viel zu einfach für den Gegner.”